Das Augmented-Reality-Jahr 2019 im Schnelldurchlauf: AR-Gesichtsfilter, namhafte Pleiten, Hololens 2 … und dann lange nichts.

Von Pleiten und Neustarts

Das Augmented-Reality-Jahr 2019 startete mit Pleiten: Mit Meta, das fast keine AR-Brillen verkaufte, und ODG, das zuvor Übernahmeangebote ausschlug, erwischte es Anfang des Jahres gleich zwei etablierte AR-Brillenhersteller.

Im September 2019 musste überraschend der auf Industrie-AR-Brillen spezialisierte Hersteller Daqri aufgeben – trotz einer Finanzierung über rund 275 Millionen US-Dollar.

Das mit 275 Millionen US-Dollar finanzierte AR-Unternehmen Daqri hat einem Bericht zufolge den Betrieb eingestellt.

Die AR-Helme von Daqri waren für die Industrie optimiert. Bild: Daqri

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.