Wie Hulk als Baby aussieht: Snaps Baby-Filter macht das Internet jung

Wie Hulk als Baby aussieht: Snaps Baby-Filter macht das Internet jung

Ein neuer Baby-Filter in der Messenger-App Snapchat macht das Internet jung.

Snapchats Genderswap-Filter macht ziemlich glaubhaft aus Jungs Mädchen und umgekehrt und wurde so innerhalb von Stunden zum Internet-Hit. Direkt in seine Fußstapfen tritt jetzt der Baby-Filter: Er macht aus Erwachsenen Kleinkinder. Also optisch. Das Verhalten ist grundsätzlich ein anderes Thema.

Ungeahnte kreative Möglichkeiten eröffnet der Filter, da er bei Fotos anspringt: Das Internet ist folgerichtig jetzt voller Superhelden und Stars und Sternchen mit Babyface. So würden zum Beispiel die Avengers aussehen, fielen sie plötzlich in einen Jungbrunnen.

___STEADY_PAYWALL___

Noch ein paar mehr Superhelden nach der digitalen Frischzellenkur:

Das Hulk-Baby in Großaufnahme: Immer noch zornig, aber auch ein bisschen niedlich.

Lässt man besser nicht hungern: das Hulk-Baby. Bild: MASHABLE/MARVEL/SNAPCHAT

Lässt man besser nicht hungern: das Hulk-Baby. Bild: MASHABLE/MARVEL/SNAPCHAT

Charles Barkley? Charles Babeley!

Die Protagonisten der TV-Serie „Friends“ passen ihr Aussehen ihrem Verhalten an.

Wer „Sex and the City“ vorzieht … auch diese Figuren gibt es jetzt als Baby-Version. Im Kontext des Serieintitels und -inhalts irgendwie schwierig.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil beweist Humor und verjüngt seine Kollegen.

Und Bayer 04 Leverkusen seine Fußballstars.

Wirklich unheimlich wird es, wenn das digitale Snapchat-Baby aussieht wie die eigenen Babyfotos …

… oder einfach gar nichts passiert …

… oder wenn man sein Baby babyfiltert.

Zum Abschluss: Billig, aber kein schlechter.