2020 war für AR ein Jahr der Grundlagentechnologie und Ankündigungen – und eines interessanten Marktstarts.

Die Tech-Brille für alle rückt ein bisschen näher

Die AR-Brille für jedermann bleibt auch 2020 ein schwieriges Thema: Apple lässt sich trotz zahlreicher Gerüchte weiter bitten. Google kaufte zwar den Datenbrillenhersteller North, stampfte dessen vielversprechende Tech-Brille Focals aber direkt ein – und äußert sich bislang nicht zu einem möglichen Alternativprodukt.

Kleinere Unternehmen wie Vuzix oder das Tech-Brillen-Start-up Nreal wollen die Lücke großer Konzerne füllen. Nreal startete im Sommer im asiatischen Raum mit dem Verkauf der AR-Brille Light und kommt 2021 über Vodafone und die Telekom nach Deutschland.

Ein erster Vorabtest von Nreal Light zeigt: Das Gerät hat Potenzial, aber vieles ist noch experimentell. Zahlreiche ähnliche Brillen sind gerade in Asien in Entwicklung, beispielsweise von Foxconn oder von Lenovo.

Wo es leider keine Durchbrüche zu vermelden gab, ist in Sachen Physik. Oder anders gesagt: bei der Displaytechnologie. Hier wartet die Industrie weiter auf ein Darstellungsverfahren mit weiterem Sichtfeld für mehr Anwen…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.