Update: 14.11.2020

Oculus Quest 2 ist seit dem 13. Oktober im Handel erhältlich. Hier erfahrt ihr alles über die neue VR-Brille.

Die deutsche Presse wurde vor der offiziellen Ankündigung am 16. September 2020 nicht über Oculus Quest 2 informiert. In der Pressemitteilung zur Facebook Connect heißt es: “Aufgrund der vorübergehenden Verkaufspause wird diese derzeit nicht in Deutschland ausgeliefert.”

Ansonsten enthielt die Pressemitteilung keine Informationen zur VR-Brille, bis auf den Hinweis, dass sie vorgestellt wurde – und einem Verweis auf das Oculus US-Blog. Es sieht also nicht so aus, als sei die Angelegenheit schnell aus der Welt geschafft.

Nach MIXED-Informationen könnte der Verkaufsstopp mit einem Rechtsstreit zwischen Facebook und dem Bundeskartellamt zusammenhängen, der im November verhandelt wird.

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Letztes Update: 14.11.2020

Die wichtigsten Artikel über Oculus Quest 2

Welche Technik steckt in der Oculus Quest 2?

  • Display: Einzelnes LC-Display mit einer Auflösung von 1.832 mal 1.920 Bildpunkten pro Auge.
  • Bildwiederholrate: 90 Hertz für System-Apps und VR-Apps mit 90-Hertz-Unterstützung, ansonsten 72 Hertz
  • CPU: Qualcomm Snapdragon XR2 (läuft nicht mit maximaler Taktrate wg. Akkulaufzeit und Wärmeentwicklung)
  • RAM: 6 Gigabyte
  • Speicher: 64 Gigabyte oder 256 Gigabyte
  • Tracking: Oculus Insight mit vier Trackingkameras und sechs Freiheitsgraden für Kopf und Hände
  • Audio: Integrierte Lautsprecher und Mikrofon
  • Anschlüsse: Einzelner 3,5mm-Klinkenanschluss auf der linken Gehäuseseite
  • Batterielaufzeit: Zwischen zwei und drei Stunden je nach Inhalt (circa drei Stunden für Medienkonsum, circa zwei Stunden für Spiele), das Wiederaufladen dauert circa 2,5 Stunden
  • IPD (Linsenabstandsregler): Ja, in drei Stufen – 58 mm, 63 mm und 68 mm
  • Sichtfeldweite: Ähnlich Oculus Quest, circa 95 Grad. Nutzer mit weitem Augenabstand, die den IPD-Regler auf 68 mm einstellen, haben ein etwas engeres Sichtfeld.

Wie viel besser ist das neue Display?

Das Display der Oculus Quest 2 bietet eine Auflösung von 1.832 mal 1.920 Bildpunkten pro Auge, das Display der Original-Quest eine Auflösung von 1.440 mal 1.600 Bildpunkten pro Auge. Das sind mehr als 50 Prozent mehr Pixel mit Oculus Quest 2.

Die neue VR-Brille nutzt einen anderen Typ Display: Statt zwei OLED-Displays ist im Gehäuse ein einzelnes LC-Display verbaut. LC-Displays bieten anders als OLED-Displays eine vollständige RGB-Subpixelmatrix mit drei statt zwei Subpixeln. Dieser Umstand lässt das Bild noch schärfer wirken und reduziert den Fliegengittereffekt weiter.

Ein genereller Nachteil von LC-Displays gegenüber OLED-Displays ist der schlechtere Schwarzwert. Dunkle Bereiche wirken eher grau statt schwarz, was die Atmosphäre beeinträchtigen kann.

Oculus Quest 2 non innen, Blick auf die Linsen

Oculus Quest 2 bietet mehr als 50 Prozent mehr Pixel als die Original-Quest, die zusätzlichen Sub-Pixel nicht mit eingerechnet. | Bild: Facebook

Ein Vorteil des neuen Displays ist die höhere Bildwiederholrate von 90 statt lediglich 72 Hertz. 90 Hertz gelten seit 2016 als Industriestandard. Durch die höhere Bildwiederholrate wirkt das Bild ruhiger und realer und VR-Nutzern wird mit geringerer Wahrscheinlichkeit unangenehm oder schlecht unter der VR-Brille.

Die 90-Hertz-Unterstützung gilt für System-Apps sowie VR-Apps mit 90-Hertz-Unterstützung. Für diesen müssen Entwickler ihre VR-Apps zuerst optimieren und patchen. Zu den ersten VR-Spielen mit 90-Hertz-Unterstützung gehören Superhot VR, Echo VR, Beat Saber, Vacation Simulator, Job Simulator, Racket: NX und Space Pirate Trainer. Viele weitere werden folgen.

Was bringt der schnellere XR2-Chip?

Der XR2-Chip ist Qualcomm zufolge (siehe Grafik unten) rund doppelt so schnell wie der Snapdragon 835, der in der Original-Quest rechnet. Der ehemalige Oculus-Technikchef John Carmack bestätigte jedoch, dass Quest 2 aus Gründen der Wärmeentwicklung und Akkulaufzeit nicht die maximale Taktrate des Chips abrufen wird.

Die zusätzliche Leistung fließt zunächst in eine höhere Auflösung und Bildwiederholrate und auch das Fixed Foveated Rendering ist in vielen VR-Apps reduziert. Bei dieser Rendertechnik wird die Grafik an den Rändern des Sichtfelds mit weniger Details berechnet, um Rechenleistung zu sparen.

Qualcomm_Snapdragon_XR2_Performancevergleich

Der XR2-Chip übertrumpft den Snapdragon 835 in allen Belangen. | Bild: Qualcomm

Bleiben Leistungsreserven übrig, können sie von Entwicklern für bessere 3D-Modelle, Texturen oder Grafikeffekte genutzt werden. Erste Grafikvergleiche zwischen Quest 2 und Original-Quest findet ihr unter dem verlinkten Artikel.

Vom XR2-Chip profitieren auch immersive Videos. So kann Oculus Quest 2 jetzt 360-Grad-Videos in 8K-Auflösung abspielen, wie zum Beispiel Micro Monsters. Mit der Original-Quest liegen nur 5K drin.

Wie groß und schwer ist Oculus Quest 2?

Quest 2 ist etwas kleiner als das Original. Die exakten Maße betragen 191.5 x 102 x 142.5 mm mit gefaltetem Kopfband und 191.5 x 102 x 295.5 mm mit geöffnetem Kopfband.

Oculus Quest 2 bringt 516 Gramm auf die Waage, das sind ca. 58 Gramm weniger als die Original-Quest. Die Gewichtsreduktion von über 10 Prozent kommt zu einem guten Stück dadurch zustande, dass Facebook die robuste Gummi-Kopfhalterung durch ein wesentlich leichteres und weniger hochwertiges Kopfband aus Stoff ersetzte.

Ein Leichtgewicht ist Oculus Quest 2 also noch lange nicht. Einen besseren Tragekomfort trotz höherem Gewicht verspricht der separat verkaufte Quest 2 Elite-Strap (bei Amazon.fr kaufen).

Oculus_Quest_1_vs_Oculus_Quest_2_Vergleich_Größe

Die Original-Quest (links) und die Oculus Quest 2 (rechts) im Größenvergleich. | Bild: Road to VR

Besitzt Oculus Quest 2 einen Linsenabstandsregler?

Ja, mit drei Einstellungsstufen, die zwischen den Linsen sichtbar sind. Die IPD-Einstellungen sind 58, 63 und 68 mm. Zwischen den Stufen wechselt man, indem man die Linsen von Hand in die gewünschte Richtung verschiebt, bis sie einrasten.

Oculus_Quest_2_IPD_Stufen_Anzeige

Zwischen den Linsen wird die aktuelle IPD-Einstellungsstufe angezeigt. Auf dem Bild ist es Stufe 2. | Bild: Facebook

Nutzer, die den Regler auf 68 Millimeter einstellen, müssen mit einem engeren VR-Sichtfeld leben: Die Linsen werden im Verhältnis zum Display nach außen geschoben, dadurch verengt sich zwangsläufig das horizontale Sichtfeld und ist dann etwas geringer als bei der Quest 1. Das bestätigte unter anderem der ehemalige Technikchef John Carmack.

Die Original-Quest hat anders als Oculus Quest 2 zwei Displays verbaut. Dadurch können Displays und Linsen gemeinsam verschoben werden und die Sichtfeldverengung tritt nicht auf.

Wurden die Touch-Controller verbessert?

Oculus Quest 2 kommt mit neuen Touch-Controllern der dritten Generation. Sie wirken insgesamt ein klein wenig größer und bieten wie die Touch-Controller der ersten Generation wieder eine Ablagefläche für den Daumen. An den Eingabemöglichkeiten hat sich nichts geändert.

Quest_1_Oculus_Touch_vs_Quest_2_Oculus_Touch_Vergleich

Die Touch Controller der Quest 2 (links) und Original-Quest (rechts) im Vergleich. | Bild: Road to VR

Die neuen Controller nutzen nach wie vor jeweils eine AA-Batterie, die dank Energieverbrauch-Optimierung deutlich länger durchhalten als noch die Quest 1-Controller. Ihr Gewicht beträgt jeweils 150 Gramm (inklusive Batterie).

Die haptischen Elemente wurden ebenfalls überarbeitet und verbessert, das Vibrations-Feedback ist feiner und eindrücklicher. Die Touch-Controller der Quest 2 sind nicht kompatibel mit Oculus Rift, Oculus Rift S und Oculus Quest.

Welches Zubehör kommt für Oculus Quest 2?

Für Oculus Quest gibt es sowohl offizielles als auch inoffizielles Zubehör. Eine Übersicht findet ihr im Artikel Oculus Quest 2 Zubehör.

Oculus Quest 2 VR-Brille mit Zubehör Elite Strap und zusätzlöicher Batterie am Hinterkopf

Der Elite Strap Battery erhöht den Tragekomfort der Oculus Quest 2. Die zusätzliche Batterie am Hinterkopf sorgt für eine doppelt so lange Betriebsdauer und ein ausbalancierendes Gegengewicht.  | Bild: Facebook

Welche VR-Spiele wird es für Oculus Quest 2 geben?

Die Oculus Quest 2 ist vollständig rückwärtskompatibel und unterstützt somit alle VR-Spiele, die auch auf der Oculus Quest laufen. Zum Launch von Oculus Quest soll der Quest Store mehr als 200 native Quest-Titel bieten. Später sind auch exklusive Quest 2-Apps denkbar.

Auf der Facebook Connect wurden neben Assassin’s Creed VR und Splinter Cell VR eine Reihe weiterer Titel angekündigt. Zu den kommenden Highlights gehören:

  • Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge
  • Jurassic World Aftermath
  • Population: One
  • Myst
  • The Climb 2
  • Warhammer 40,000 Battle Sister
  • Sniper Elite VR
  • Rez Infinite
Düstere Szene in Half-Life: Alyx mit einem von einer Headcrab befallenen Zombie.

Mit Oculus Link lassen sich große PC-VR-Titel wie Half-Life: Alyx auf Oculus Quest 2 spielen. | Bild: Valve

Via Sideloading kann man sich am Oculus Store vorbei inoffizielle VR-Apps auf die Quest 2 laden. Auf diese Weise könnt ihr …

Wie das geht, erklären wir in unserer Quest-Sideloading-Anleitung.

Zu guter Letzt lässt sich Quest 2 per Oculus Link (siehe nächsten Abschnitt) mit einem PC verbinden und ermöglicht damit Zugriff auf PC-VR-Spiele der Rift-Plattform, Steam oder Viveport.

Oculus Quest 2 bietet neben VR-Spielen auch andere Formen der Unterhaltung, wie zum Beispiel:

  • tolle VR-Filme,
  • kostenlose Social-VR-Erlebnisse mit Rec Room, Bigscreen und AltspaceVR und
  • virtuelle Events mit der offiziellen Oculus-App Oculus Venues.

Unterstützt Oculus Quest 2 Oculus Link?

Ja. Mit Oculus Link kann man Oculus Quest und Oculus Quest 2 per USB-Kabel an einen VR-tauglichen PC (VR-Systemanforderungen) anschließen und PC-VR-Spiele wie Half-Life: Alyx (Test) spielen.

Oculus Link komprimiert die VR-Inhalte und streamt sie über das Kabel in die Oculus Quest (2). Wie das genau funktioniert, steht in unserem Oculus Link-Infoguide.

Dank des wesentlich leistungsfähigeren Displays der Oculus Quest 2 ist die PC-VR-Erfahrung mit Oculus Link (Infos) noch hochwertiger als mit der Original-Quest. So könnt ihr seit Update 23.0 in einer hohen Display-Auflösung und mit 90 Hertz Bildwiederholrate PC-VR-Spiele genießen.

Langfristig soll Oculus Link ein so gutes VR-Erlebnis bieten wie native PC-VR-Brillen. Auch aus diesem Grund nimmt Facebook die native PC-VR-Brille Oculus Rift S in 2021 vom Markt.

Oculus Rift S Front

Oculus Quest 2 soll dank Oculus Link eines Tages reine PC-VR-Brillen wie Oculus Rift S ersetzen können. | Bild: Facebook

Für das nächste Jahr plant Facebook mit einer nativen Quest-Nutzeroberfläche für Oculus Link. Derzeit nutzen Quest und Quest 2 das Interface der Oculus Rift (S), wenn sie sich per Oculus Link mit einem PC verbinden.

Gut zu wissen: Das der Quest 2 beigelegte USB-Ladekabel ist zu kurz für eine sinnvolle Nutzung von Oculus Link. Wer Oculus Link mit Oculus Quest 2 nutzen möchte, muss sich entweder das offizielle Oculus Link-Kabel kaufen oder auf Amazon eine wesentlich günstigere Kabelalternative.

Alle weiteren Infos zu Oculus Link samt Kaufempfehlungen für kompatible Kabel stehen in unserem Oculus Link Infoguide.

Kann ich Oculus Quest 2 als drahtlose PC-VR-Brille nutzen?

Ja, mit der VR-App Virtual Desktop und dessen Sidequest-Patch, der via Sideloading installiert wird.

Ein schneller Rechner und ein Router, der im 5-Ghz-Band funkt, sind Voraussetzungen für hochwertiges WLAN-Streaming mit Oculus Quest 2. Wie ihr Virtual Desktop einrichtet, steht in unserem WLAN-Streaming-Guide.

Facebook arbeitet derzeit ebenfalls an einer drahtlosen Version von Oculus Link. Unbekannt ist, ob, wann und in welcher Form die offizielle WLAN-Streaminglösung erscheint. Offiziell angekündigt wurde bislang nichts.

Die technischen Voraussetzungen sind besser als bei der Original-Quest: Quest 2 unterstützt den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 für effektiveres Netzwerk-Management und kann dank dem XR2-Chip Videosignale mit einer höheren Bitrate dekodieren als die Quest 1.

Kann ich Oculus Quest 2 mit einer Brille nutzen?

Laut Facebook passen in die Oculus Quest 2 alle Brillen, die kleiner sind als 142 mm (Länge) und 50 mm (Höhe). Damit man die Linsen nicht mit den Brillengläsern berührt und beschädigt, hat Facebook einen Abstandshalter beigelegt.

Alternativ kann man Sehstärke-Linsen bestellen und braucht keine Brille mehr. Seht hierfür in den Artikel zu Oculus Quest 2 Zubehör.

Benötige ich für Oculus Quest 2 einen Facebook-Account?

Ja. Oculus Quest 2 kann nur mit einem Facebook-Account in Betrieb genommen werden.

Es soll aber weiterhin möglich sein, in VR mit einem eigenen Profil unterwegs zu sein, das nicht den Klarnamen zeigt sowie eine eigene Oculus-Freundesliste bietet. Welcher VR-Freund den Oculus-Namen und welcher den realen Namen sieht, kann eingestellt werden. Für optimale Datenschutz-Einstellungen schaut in unseren Oculus Quest 2 Privatsphäre-Guide.

Beim Datensammeln nimmt sich Facebook alle Freiheiten, das geht aus den Datenschutzbestimmungen hervor. Welche Oculus-Daten Facebook wie verarbeitet, ist nicht bekannt.

Was passiert, wenn ich mein Facebook-Konto deaktiviere oder lösche?

Im Falle einer Deaktivierung verliert ihr den Zugriff auf sämtliche Oculus-Inhalte samt der von euch gekauften Spiele.

Das Gleiche gilt im Falle eines Facebook-Banns. Facebook hat VR-Verhaltensrichtlinien festgeschrieben, an die sich Oculus-Nutzer halten müssen. So ist unter anderem (sexuelle) Belästigung, Mobbing und Stalking untersagt. Wer gegen diese Regeln verstößt, kann dauerhaft gebannt werden.

Besondere Vorsicht ist in Facebooks kommendem Metaverse Horizon (erste Tests) geboten. Hier kann es passieren, dass Facebook-Moderatoren Nutzer beobachten und deren Verhalten aufzeichnen, ohne dass die Nutzer davon wissen. Wie diese Sicherheits- und Überwachungsmechanismen funktionieren, veranschaulicht der Konzern in folgendem Video.

Sollte euer Konto aus Versehen gebannt werden, könnt ihr euch an den Oculus Support wenden.

Im Falle einer Löschung des Facebook-Kontos verliert ihr dauerhaft alle Inhalte, sofern ihr die Löschung nicht binnen 30 Tage rückgängig macht. Mehr dazu steht im Artikel Oculus Quest 2: Löschung des Facebook-Kontos hat ernste Folgen.

Darf ich mehrere Oculus-Brillen mit einem Facebook-Konto verbinden?

Ja, das ist kein Problem, wie Oculus bestätigte:

Es gibt sogar Mehrspieler-Titel, die ihr nur einmal kaufen und mit zwei Oculus-Brillen gleichzeitig spielen könnt. Eine (unvollständige) Liste unterstützter Spiele findet ihr im verlinkten Artikel.

Wie richte ich Oculus Quest 2 ein?

Für die Inbetriebnahme der Oculus Quest 2 braucht ihr euer Smartphone und die Oculus-App (Android/iOS). Diese und alle weiteren Schritte erklärt Facebook in einem Einrichtungsvideo.

 

Oculus Quest 2 Test: Lohnt sich das Upgrade von Quest auf Quest 2?

In unserem ausführlichen Oculus Quest 2 Test gehen wir auf die Vor- und Nachteile der neuen Facebook-VR-Brille detailliert ein.

Eine Zusammenfassung internationaler Pressestimmen findet ihr ebenfalls bei uns.

Oculus Quest 2 kaufen: Welche Versionen gibt es und was kosten sie?

Oculus Quest 2 ist am 13. Oktober 2020 erschienen.

Es gibt sie in zwei Versionen mit entweder 64 oder 256 Gigabyte integriertem Speicher.

Die erste Variante kostet 349 Euro, die zweite Variante 449 Euro. 64 Gigabyte Speicher sollten für Gelegenheitsnutzer ausreichen (11 Gigabyte belegt das Betriebssystem samt vorinstallierten Oculus-Apps). Wer eine sehr große Spielbibliothek besitzt und eigene Filme auf die VR-Brille laden möchte, sollte die 256-Gigabyte-Version in Erwägung ziehen.

In Deutschland gibt es die Quest 2 derzeit offiziell nicht zu kaufen. Als Grund nennt Facebook “Gespräche mit Aufsichtsbehörden” (siehe Artikel zum Oculus-Verkaufsstopp). Regulär geliefert wird in Österreich, Belgien, Finnland, Frankreich, Dänemark, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Spanien, Schweden, Taiwan, Südkorea, Japan, Island, Kanada, Australien, Neuseeland, in die Schweiz, in das Vereinigte Königreich und in die USA.

Ein Import, etwa aus Frankreich, ist ohne weiteres möglich. Probleme mit der Inbetriebnahme gibt es nicht. Die Quest 2 hat ein deutschsprachiges Interface und kann vollumfänglich mit allen zur Verfügung stehenden Apps genutzt werden.

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 bestellen und kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Was ist im Lieferumfang enthalten?

  • Die VR-Brille
  • 2 Touch-Controller der dritten Generation
  • Ein sehr kurzes Ladekabel
  • Zwei AA-Batterien für die Touch-Controller
  • Ein Netzadapter
  • Einen Abstandshalter für Brillen
Oculus_Quest_2_Lieferumfang

Der Inhalt des Quest 2-Pakets. | Bild: Facebook

Was wird aus Oculus Quest 1?

Oculus Quest 2 ersetzt die Quest 1, die von Facebook nicht mehr ausgeliefert wird und bei Händlern nur noch auf Lager erhältlich ist. Quest-Besitzer in Deutschland können ihr Gerät vorerst normal weiter benutzen. Ab dem 1. Januar 2023 gilt auch für bestehende Quest-Besitzer Facebook-Pflicht.

Neue Quest-Apps dürften noch eine ganze Weile auf der Original-Quest laufen, auch wenn es mit der Zeit immer stärkere grafische Abstriche bei der älteren VR-Brille geben dürfte.

Titelbild: Facebook

Mehr erfahren über VR-Spiele:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.