Eine Brille unter der VR-Brille ist nicht sonderlich angenehm. Sehstärke-Linsen-Einsätze versprechen Abhilfe. Lohnt sich das?

Ich bin schon mein Leben lang Brillenträger. Normalerweise stört mich das nur, wenn ich aus der Kälte in einen warmen Raum komme und beschlagene Brillengläser temporär für Blindheit sorgen.

Unter der VR-Brille ist mein Nasenfahrrad schon eher ein Ärgernis. Zwar passt das Gestell einigermaßen unter die HTC Vive und auch in die Oculus Quest kriege ich die Sehhilfe gequetscht. Aber ich muss immer nachjustieren, herumrücken, drücken, schieben.

Aber halt: Gibt’s dazu nicht was vom VR Optiker? Lohnen sich Sehstärke-Linsen-Einsätze für VR-Brillen?

Traditionshaus aus Zolling fertigt Linsen-Einsätze für VR-Brillen

Hinter VR Optiker steckt das Optik-Unternehmen Optik Planet aus Zolling, knapp 50 Kilomter nördlich von München. Das Traditionshaus fertigt seit 92 Jahren Brillen und andere Sehhilfen.

Im Bereich Virtual Reality sah Diplom-Ingenieur und Firmeninhaber Arne Engler eine freie Nische in der Nische und besetzte sie erfolgreich. Seit mehreren Jahren fertigt sein Unternehmen Sehstärke-Linsen-Einsätze für verschiedene VR-Brillen.

Die Rahmen der Sehstärke-Einsätze werden im SLS-Druck-Verfahren (Selektives Lasersintern) gefertigt. Ein hochpräziser Laser druckt dabei aus einem pulverförmigen Kunststoff schichtweise den eigentlichen Rahmen, in den die Linsen dann eingesetzt werden.

Bestellung, Extras und Lieferumfang

Die Bestellung der Linsen wird schnell und simpel über einen Webshop erledigt. Unterstützte VR-Brillen reichen von HTC Vive und Oculus Rift über Oculus Quest und HP Reverb (Test) bis hin zur Valve Index (Test). Die PlayStation VR ist allerdings nicht dabei, da sich die Sehstärke-Einsätze daran nicht vernünftig befestigen lassen. Das gleiche gilt für die VR-Brillen von Pimax.

Sehstärke-Linsen-Einsätze auf ihren Stoffsäckchen und Brillenetui

Die Verpackung der Sehstärke-Linsen-Einsätze ist absolut hochwertig und auch für weiteren Transport ausgelegt. BILD: MIXED

Die Linsen lassen sich als Paar, aber auch einzeln für jede Seite bestellen, beispielsweise als Ersatz. Die Daten für die eigene Sehstärke findet ihr in eurem Brillenpass oder lasst sie per Sehtest beim Optiker ermitteln. Angebotene Sehstärken rangieren von -16 bis +10 Dioptrien, der sogenannte Zylinderwert für Hornhauverkrümmung rangiert zwischen -6 und +6. Die Achse ist komplett bis 180 Grad wählbar.

Für VR-Brillen ohne IPD-Regler, also Einstellmöglichkeit der Pupillendistanz, gebt ihr eure Pupillendistanz zusätzlich an. Das ist beispielsweise bei Oculus Rift S und Oculus Go notwendig, damit keine unangenehmen Verzerrungen bei der Nutzung entstehen.

Ihr könnt Extras wie eine besonders gehärtete Glasschicht (beugt Kratzern vor), Super-Entspiegelung und eine Lotuseffekt-Schicht zur besonders leichten Reinigung dazubuchen. Optional ist auch ZEISS BlueProtect, also Schutz vor blau-violetten Lichtstrahlen, möglich.

Die Gläser werden von Carl Zeiss Vision produziert und dann in die Einsatzrahmen für die jeweilige VR-Brille eingebaut. Preise reichen von 59 Euro (für reine Planlinsen ohne Sehstärke zum Schutz der VR-Brillen-Linsen) bis rund 250 Euro, je nach Stärke der Gläser.

Die Linsen erreichten mich jeweils ca. zwei bis drei Wochen nach Bestellung. Im Fall der mir von VR Optiker zur Verfügung gestellten Quest-Linsen waren sie in speziellen, weichen Stoffsäckchen in einem hochwertigen, stabilen Brillenetui verpackt. Ein Mikrofaser-Brillenreinigungstuch ist im Lieferumfang enthalten. Laut VR Optiker wird die Verpackung aktuell immer so ausgeliefert.

Supersimple Installation und hochwertige Verarbeitung

Die Installation ist kinderleicht, ein kurzes Youtube-Video zeigt wie es geht. Bei der Vive passen die Einsätze direkt drauf. Für die Quest habe ich den Brillenabstandshalter installiert (im Lieferumfang der Quest enthalten, ggf. braucht es diesen aber auch nicht) und die Plastikringe um die Linsen entfernt.

Die Einsätze werden über die Linsen der VR-Brille gesetzt, ohne diese selbst zu berühren und rasten an den Rändern leicht ein. Dabei ist wichtig, dass die Linsen der VR-Brille sowie die Gläser der Sehstärke-Einsätze absolut sauber sind. Schlieren oder Staub sollten vor dem Einbau auf jeden Fall rückstandsfrei beseitig werden. Für die Reinigung vor der Installation liegen mehrere feuchte Brillenputztücher bei.

Das war’s auch schon. Die Sehstärke-Linsen-Einsätze sitzen fest und halten auch schnelle Bewegungen der VR-Brille, etwa bei bewegungsintensiven VR-Spielen wie Beat Saber (Test) aus. Auch eine Reinigung ist problemlos möglich, ohne die Linsen extra entfernen zu müssen.

Wollt ihr das trotzdem tun, beispielsweise um Freunde an die VR-Brille zu lassen, nehmt ihr sie einfach wieder heraus. Dazu ist keine große Kraftanwendung nötig: Die Sehstärke-Einsätze lassen sich ebenso leicht entfernen wie anbringen.

Nutzung mit VR-Brille: Mehr Komfort und Freiheit

Ich habe bereits vor zwei Jahren für meine HTC Vive Sehstärke-Linsen-Einsätze käuflich erworben, seit letztem Jahr habe ich nun auch welche für die Oculus Quest (von VR Optiker zur Verfügung gestellt). Insbesondere für letztere lohnte sich die Anschaffung, da mein Brillengestell an den Rändern der Quest festklemmte und eine Justierung erschwerte.

Oculus Quest von innen, mit verbauten Sehstärke-Linsen-Einsätzen vom VR Optiker

Die eingebauten Sehstärken-Einsätze passen sich perfekt an die Oculus Quest an. BILD: MIXED

Die Einsätze in beiden VR-Brillen sind für mich absolut wertvoll. Es ist schon ein deutlich anderes Gefühl, ohne Brille in die Virtual Reality gehen zu können. Dabei entfällt nicht nur die Notwendigkeit zu Feinjustierung der Position der Brille unter der VR-Brille, auch Druck oder gelegentliches Rutschen der Brille sind endlich Geschichte.

Die Gläser sorgen für volles Sehvergnügen, ganz so, wie ich es von meiner Brille gewöhnt bin. Dazu kommt, dass der scharfe Sichtbereich ein wenig größer erscheint und bei hohen Sehstärken fallen die möglichen Verzerrungen an den Rändern – anders als beim Tragen einer normalen Brille – kaum noch auf oder sind völlig weg. Es ist halt praktisch, wenn die Sehstärke-Linsen perfekt auf die VR-Brille eingestellt sind.

Einziger kleiner Nachteil bei den Einsätzen der Oculus Quest: In besonders hellen Umgebungen scheint trotz Entspiegelung der Lichtschein etwas auf den Linsen zu reflektieren. Allerdings lässt sich das einfach ignorieren.

Test-Fazit zu den VR Optiker Sehstärke-Linsen-Einsätzen

Der große Vorteil der Sehstärke-Linsen-Einsätze ist der deutlich erhöhte Komfort. Keine umständlichen Anpassungen, kein Rücken an den Brillenbügeln, bis alles passt: Die Freiheit der Oculus Quest, die ohne Kabel kommt (außer ich wünsche die Verbindung via Oculus Link) wird für Brillenträger erst mit direkt eingebauten Sehstärke-Linsen-Einsätzen richtig komplett.

Dazu kommt die (gefühlt) bessere Sicht, weil alles perfekt auf die VR-Brille eingestellt ist. Und: Die VR-Brillen-Linsen sind geschützt und können nicht mehr verkratzen.

Der Komforteffekt rechtfertigt den aufgerufenen Preis in jedem Fall. Selbst wer hohe Sehstärken benötigt und damit entsprechend mehr zahlen muss, tätigt eine Einmal-Investition, die Rüstzeiten für die VR-Nutzung verringert und ein signifikant angenehmeres VR-Erlebnis bietet.

Holt euch Sehstärke-Linsen-Einsätze, wenn …

  • ihr eine Brille habt, die euch unter der VR-Brille stört,
  • ihr wissen wollt, wie es ist, ohne Brille VR nutzen zu können oder wenn
  • ihr einfach nur eure VR-Brillen-Linsen effektiv schützen wollt.


Holt euch Sehstärke-Linsen-Einsätze eher nicht, wenn …

  • ihr gar keine Brillenträger seid und die VR-Brillen-Linsen nicht schützen wollt,
  • euch die Brille unter der VR-Brille so gar nicht stört oder
  • ihr euch die VR-Brille häufig mit anderen teilt.

VR Optiker Sehstärke-Linsen-Einsätze könnt ihr hier kaufen

Hinweis: Die Linsen-Einsätze für die HTC Vive habe ich mir selbst gekauft. Die Linsen-Einsätze für die Oculus Quest hat mir VR Optiker zur Verfügung gestellt.

Letzte Aktualisierung am 12.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.