Update: 24.03.2020

Valve bringt ein vollwertiges Half-Life-Spiel, das von Grund auf für Virtual Reality entwickelt wurde. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Half-Life: Alyx wissen müsst.

Letztes Update:

Was ist Half-Life: Alyx?

Half-Life: Alyx ist ein von Grund auf für Virtual Reality entwickelter Ego-Shooter von Valve Corporation und Teil der Half-Life-Spielereihe. Half-Life: Alyx ist das erste Half-Life-Spiel seit Half-Life 2: Episode 2, das 2007 erschien. Half-Life-Fans mussten folglich zwölf Jahre auf eine Fortsetzung warten.

Half-Life: Alyx ist im Gegensatz zu Half-Life 2: Episode 1 und 2 ein vollwertiges Half-Life-Spiel, vergleichbar mit Half-Life (1998) und Half-Life 2 (2004).

Oder in den Worten des Valve-Programmierers David Speyrer: “Half-Life: Alyx ist weder eine Nebengeschichte noch eine Episode, es ist der nächste Teil der Half-Life-Geschichte.”

Rund 80 Valve-Angestellte sollen an dem Spiel arbeiten. Das ist das größte Team, das Valve jemals auf ein Projekt ansetzte.

Was ist über die Story und die Timeline bekannt?

Half-Life: Alyx ist ein Prequel zu Half-Life 2 und spielt somit zwischen den Ereignissen von Half-Life und dessen Nachfolger.

Nach dem sogenannten Black-Mesa-Vorfall des originalen Half-Life fand eine Invasion der Alienrasse Combine statt. Sie unterjochte die Menschheit und trieb sie in Städten zusammen. In einer der verbliebenen Städte, City 17, formiert sich eine Widerstandsbewegung, die vom Wissenschaftler Eli Vance und dessen Tochter Alyx ausgeht.

In Half-Life: Alyx schlüpft man in Alyx’ Rolle und kämpft gegen die Combine. Mehr soll an dieser Stelle nicht über die Handlung verraten werden.

Wer Half-Life noch nicht gespielt hat, kann bis zum Erscheinen von Half-Life: Alyx alle bisherigen Half-Life-Titel kostenlos bei Steam spielen. Valve empfiehlt aus Story-Gründen insbesondere Half-Life 2: Episode 2 noch einmal durchzuspielen.

Auf welche Charaktere treffe ich?

Im Spiel verkörpert man die schlagkräftige Wissenschaftlerin Alyx Vance. Anders als bei frühren Half-Life-Titeln spricht die Hauptfigur im Spiel.

Außerdem trifft man auf ihren Vater Eli Vance. Der mysteriöse G-Man sollte ebenfalls wieder einen Auftritt haben. Man sieht ihn am Ende des Ankündigungstrailers.

Half Life Alyx älterer Charakter im VR-Spiel

Russell unterstützt und begleitet Alyx per Funk. BILD: Valve

Wie spielt sich Half-Life: Alyx?

Half-Life: Alyx knüpft spielerisch an die vorherigen Teile an. Im Mittelpunkt stehen Interaktionen mit der Umgebung, das Lösen von Rätseln, Welterkundung und Kämpfe.

Storymäßig will sich Valve mit Half-Life: Alyx auf seine Einzelspielerwurzeln besinnen: Es gehe wie bei allen Half-Life-Spielen darum, eine lineare, von Hand gefertigte, akribisch designte Erfahrung zu schaffen, sagt Valve.

Der Unterschied zu früheren Teilen ist, dass all diese Spielelemente sowie Kampfmechaniken eigens für Virtual Reality weiterentwickelt wurden.

Im Artikel Half-Life: Alyx: Diese Spielmechaniken bietet nur Virtual Reality gehe ich näher auf die VR-Besonderheiten des Spiels ein. Valve demonstriert das einzigartige Gameplay in folgenden drei Videos.

Hat Half-Life: Alyx Elemente eines Horrorspiels?

Die Entwickler bezeichnen Horror als festen Bestandteil der Half-Life-Marke. Einige der bisher veröffentlichten Screenshots deuten ebenfalls darauf hin, dass es in Half-Life: Alyx teils sehr gruselig zugehen wird.

Hinzu kommt, dass Horror in Virtual Reality sehr viel realer wirkt als auf einem Bildschirm. Das Entwicklerteam ist sich dessen bewusst und will den Bogen nicht überspannen, sodass die meisten VR-Spieler in der Lage sein sollten, Alyx durchzuspielen, ohne die VR-Brille abzusetzen.

Bietet Half-Life: Alyx Mehrspielermodi?

Nein. Derzeit gibt es laut Valve keine Pläne für Mehrspielermodi, da sich das Team voll und ganz auf den Einzelspieleraspekt fokussiert. Modder könnten möglicherweise selbst einen Mehrspielermodus entwickeln.

Warum wurde Half-Life: Alyx für Virtual Reality entwickelt?

Half-Life: Alyx wurde von Grund auf für Virtual Reality entwickelt, um die Besonderheiten und Stärken der Virtual Reality auszunutzen.

Mit einer VR-Brille schauen Spieler nicht mehr nur auf einen rechteckigen Spielausschnitt. Stattdessen befinden sie sich in der Spielwelt.

Bewegungen des Kopfes und der Hände werden räumlich erfasst und direkt ins Spiel übertragen. Dadurch sind extrem realistische Kampfsituationen simulierbar. Ein Beispiel: Man kann physisch hinter einer Wand in Deckung gehen, um die Ecke schauen und aus der Deckung heraus das Feuer eröffnen.

Bedrohung durch Waffe in Half Life Alyx - Hände hoch

Die Interaktion in Half Life: Alyx soll so umfangreich sein, wie noch nie – vor allem mit den Index-Controllern. BILD: Valve

VR-Controller wie Oculus Touch und Valves Index-Controller können darüber hinaus einzelne oder sämtliche Finger erfassen. Das erlaubt natürlichere, intuitivere und realistischere Interaktionen als das Spielen mit Maus und Tastatur.

Im Artikel Half-Life: Alyx: Diese Spielmechaniken bietet nur Virtual Reality gehe ich im Detail auf die VR-Besonderheiten des Spiels ein.

Kann man Half-Life: Alyx ohne VR-Brille am PC spielen?

Nein. In einem Interview mit Geoff Keighley betonen die leitenden Entwickler, dass Half-Life: Alyxals VR-Forschungsprojekt begann. Würde man es nachträglich für Bildschirme und klassische Eingabegeräte anpassen, würde zu viel vom Reiz des Spiels verloren gehen, so Valves Argument.

Wie bewege ich mich im Spiel fort?

Half-Life: Alyx unterstützt von Haus aus alle gängigen VR-Fortbewegungsmodi.

Durch City 17 bewegen sich Spieler entweder Videospiele-typisch fließend, per Teleportation oder mit einer Mischform dieser Fortbewegungsarten. Drei offizielle Gameplay-Videos demonstrieren die drei Fortbewegungmodi.

Alle drei Fortbewegungsarten sind künstlich. Das heißt: Der Spieler betätigt einen Analogstick oder Knopf und bewegt sich anschließend rein digital durch die Welt.

Half-Life: Alyx kann auf diese Weise sitzend, stehend oder raumfüllend erlebt werden. In letzterem Fall nutzt man den zur Verfügung physischen Raum zusätzlich für Bewegung.

Half-Life: Alyx setzt nicht zwingend viel Spielfläche voraus und wurde so optimiert, dass es auf der Couch oder einem Stuhl gespielt werden kann. Etwas Bewegungsspielraum schadet jedoch nicht: Je stärker der eigene Körper ins Spielerlebnis involviert ist, desto immersiver wird die VR-Erfahrung.

Auf der offiziellen Internetseite des VR-Spiels veranschaulicht Valve die Fortbewegungsmodi folgendermaßen:

Half Life Alyx Locomotion

Bei den Fortbewegungsmodi ist für jeden etwas dabei. BILD: Valve

Ist Motion Sickness bei Half-Life: Alyx ein Risiko?

Fließende VR-Fortbewegung kann bei manchen Menschen Übelkeit, sogenannte Motion Sickness, verursachen. Manche Spieler gewöhnen sich an diese Art künstlicher Fortbewegung, andere wiederum nicht.

Spieler mit empfindlichen Mägen können einen der beiden anderen unterstützten Fortbewegungsmodi zurückgreifen. In drei Gameplay-Videos demonstriert Valve die Alternativen.

Komme ich als Linkshänder mit Half-Life: Alyx klar?

Ja, Valve hat einen entsprechenden Modus programmiert. Selbst Unterstützung für einarmiges Spielen ist geplant.

Wie viele Stunden Spielzeit bietet Half-Life: Alyx voraussichtlich?

Half-Life: Alyx ist ein vollwertiges Spiel. Der US-Spielejournalist Geoff Keighley durfte es bereits durchspielen und brauchte dafür laut eigenen Angaben mehr als 15 Stunden.


Unterstützt Half-Life: Alyx Modding?

Ja. Valve verspricht, dass der firmeneigene Spieleditor mit dem Namen “Hammer” um alle VR-relevanten Werkzeuge und Bestandteile erweitert wird. Spieler können damit Half-Life: Alyx nach Lust und Laune modden oder neue Inhalte schaffen.

Hochhausruinen in Half Life Alyx

Hochdetaillierte Umgebungen erwarten uns in Half Life: Alyx. Und es wird dank Mod-Unterstützung möglich sein, eigene zu erstellen. BILD: Valve

Somit könnte es so einfach wie noch nie werden, selbst VR-Inhalte zu kreieren. Valve geht so erneut den Weg über die Modding-Community. Wir erinnern uns: 1999 wurde Counter Strike veröffentlicht, eine Modifikation des ersten Half Life-Spiels. Bis heute ist Counter Strike einer der erfolgreichsten Shooter aller Zeiten.

Valve will außerdem eine Reihe von Source-2-Werkzeugen veröffentlichen, mit denen Spieler neue Steam-Workshop-Umgebungen kreieren und teilen können.

Laut der jüngsten Stellungnahme erscheint das vollständige Source 2 SDK jedoch erst nach Half-Life: Alyx, weil sich das Team voll und ganz auf die Fertigstellung des Spiels konzentrieren will.

Wie lauten die Systemanforderungen für Half-Life: Alyx?

Die Minimalanforderungen an die Hardware sind:

VoraussetzungMinimum
BetriebssystemWindows 10
ProzessorCore i5-7500 / Ryzen 5 1600
Speicher12 GB RAM
GrafikkarteGTX 1060 / RX 580 – 6GB VRAM

Die empfohlenen Spezifikationen wurden noch nicht veröffentlicht.

Mit welchen VR-Brillen kann ich Half-Life: Alyx spielen?

Half-Life: Alyx erscheint zum Start exklusiv auf Steam und unterstützt eine Vielzahl an PC-VR-Brillen, darunter:

  • Windows Mixed Reality-Geräte
  • HTC Vive (Pro) / HTC Vive Cosmos
  • Oculus Rift / Oculus Rift S / Oculus Quest via Oculus Link (Info-Guide)
  • Valve Index

Nicht unterstützt werden Oculus Go, Smartphone-Brillen wie Google Cardboard, Samsung Gear VR und Daydream View sowie Playstation VR.

Eine Portierung für Playstation VR schließt Valve zwar nicht aus. Wenn Half-Life: Alyx den Sprung in Sonys Ökosystem schafft, dann wahrscheinlich erst für Playstation 5 oder gar Playstation VR 2. Die aktuelle Hardware dürfte den Anforderungen des Spiels nicht genügen.

Die beste Alxy-Spielerfahrung dürfte man mit einer Valve Index haben. Die VR-Brille gilt als das derzeit hochwertigste VR-System am Markt (siehe Valve Index-Test) und wurde von Valve parallel zum VR-Spiel entwickelt.

Half-Life: Alyx ist jedoch für alle PC-VR-Brillen optimiert. Der Youtube-Kanal Tested durfte Half-Life: Alyx vor Erscheinen ausführlich mit acht verschiedenen VR-Brillen testen. Das Ergebnis: Am besten fühlt sich das VR-Spiel mit Valve Index an. Es läuft jedoch auch mit anderen VR-Brillen gut, einschließlich der schon etwas älteren Geräte Oculus Rift und HTC Vive.

Eine Zusammenfassung des Videos findet ihr in unserem Alle Gameplay-Videos und Interviews auf einen Blick.

Wie spiele ich Half-Life: Alyx mit einer Oculus Quest?

Was ihr alles braucht und wie ihr das Spiel mit Oculus Quest zum Laufen bringt, erfahrt ihr im Artikel Half-Life: Alyx mit Oculus Quest spielen – So geht’s.

Viele VR-Brillen sind ausverkauft. Was nun?

Wegen starker Nachfrage und der Coronavirus-Krise sind viele VR-Brillen nicht mehr im Handel erhältlich, darunter auch Valve Index. Auf Valves VR-System wartet man bei Bestellung derzeit rund acht bis zehn Wochen (Stand: 18. März).

Es folgt eine Liste aller mit Half-Life: Alyx kompatiblen PC-VR-Brillen samt Store-Link, Preis und Verfügbarkeit. Geräte, die offiziell nicht mehr verkauft werden oder vergriffen sind, werden der Vollständigkeit halber ebenfalls aufgeführt. Möglicherweise bekommt man solche Geräte noch gebraucht bei Ebay oder ähnlichen Portalen.

VR-BrilleStorePreisVerfügbarkeit (Stand: 18. März)
HTC Vivewird nicht verkauft
HTC Vive Pro SeriesHTC Store, Amazonab 999 Euro (Pro Starter Kit)teils ausverkauft
HTC Vive Pro Eye SeriesHTC Store, Amazon1.439 Euroverfügbar
HTC Vive Cosmos SeriesHTC Store, Amazonab 829 Euro (Standard-Cosmos)verfügbar
Oculus Riftwird nicht verkauft
Oculus Rift SOculus Store, Amazon449 Euroausverkauft
Oculus QuestOculus Store, Amazonab 449 Euro (64 Gigabyte Speicher)ausverkauft
Valve IndexSteam1079 Euroausverkauft
Pimax 5Kwird nicht verkauft
Pimax 5K PlusPimax Store, Amazon699 US-Dollarverfügbar
Pimax 5K Superwird nicht verkauft
Pimax 5K XRPimax Store, Amazon899 US-Dollarverfügbar
Pimax Vision 8K Pluswird nicht verkauft
Pimax ArtisanPimax Store449 US-Dollarausverkauft
Windows Mixed Reality: Acer WMR Headset (AH101)Amazonab 559 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: Acer OJO 500Acer Store, Amazonab 532 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: Asus WMR Headset (HC102)Asus Store, Amazonunbekanntunbekannt
Windows Mixed Reality: Dell Visor (VRP100)Amazon464 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: HP WMR Headset (VR1000)Amazongebraucht ab 266 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: HP ReverbHP Store, Amazon589,99 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: HP Reverb –  Profession EditionHP Store649 Euroverfügbar
Windows Mixed Reality: Lenovo Explorer (G0A20001WW)wird nicht verkauft
Samsung OdysseyAmazon (Import)720 US-Dollarverfügbar
Samsung Odyssey+Amazon (Import)319 US-Dollarverfügbar

Welche Vorteile hat der Kauf einer Valve Index?

Käufer einer Valve Index oder der Index-Controller erhalten Half-Life: Alyx gratis.

Wer noch dieses Jahr Index-Hardware kauft, bekommt zudem spezielle Bonusinhalte: Käufer dürfen Umgebungen aus dem Spiel in der SteamVR-Startumgebung erforschen und erhalten alternative Waffenskins und spielbezogene Inhalte für Counter-Strike: Global Offensive und Dota 2 geschenkt.

Half Life Alyx Gravity Hanschuhe

Es wird wohl keine Gravity Gun in Half Life: Alxy geben. Dafür haben wir Gravity Handschuhe, die besonders gut mit den Index-Controllern harmonieren. BILD: Valve

Das Index-Komplettset kommt mit den fortschrittlichsten VR-Controllern, die es derzeit zu kaufen gibt. Mit den sogenannten Index-Controllern kann man in Half-Life: Alyx Dinge tun, die sonst nicht möglich wären: zum Beispiel durch festen Druck einen Gegenstand zerquetschen.

Außerdem sollen sich Handinteraktionen wie Greifen, Halten, Fallenlassen und Werfen insgesamt natürlicher anfühlen. Da die Controller an die Handrücken geschnallt sind, kann man die Hände öffnen, ohne dass sie herunterfallen – längere Spielsessions in VR sind deshalb nicht ermüdend und das Greifgefühl ist realistischer.

Darüber hinaus gibt es noch mehr Gründe für eine Index. Unter anderem wollen wir unsere Finger in einen Health Charger stecken.

Der Youtube-Kanal Tested probierte Half-Life: Alyx vor Erscheinen mit acht verschiedenen VR-Brillen aus. Das Ergebnis: Am schönsten spielt sich das VR-Spiel mit Valve Index.

Ich verstehe kein Englisch. Wird es eine deutsche Sprachausgabe geben?

Das Spiel unterstützt Untertitel in Deutsch, die jedoch die Immersion beeinträchtigen. Gute Englischkenntnisse sind also von Vorteil. Eine vollständige Sprachausgabe steht noch zur Debatte.

Wann erscheint Half-Life: Alyx und wie viel kostet das Spiel?

Half-Life: Alyx erscheint exklusiv auf Steam. Das VR-Spiel wird am Montag, den 23. März 2020, um 18 Uhr deutscher Zeit freigeschaltet. Die Preloadphase beginnt am Freitag, den 20. März.

Half-Life: Alyx kostet 50 Euro. Wer eine Index-Brille oder Index-Controller besitzt oder kauft, erhält kostenlosen Zugriff auf Half-Life: Alyx.

Wie gut ist Half-Life: Alyx und was sagen die Tests?

Lest hier unseren umfangreichen Test zu Half-Life: Alyx.

Half-Life: Alyx wird von der internationalen Presse als “spektakuläre Rückkehr der Half Life-Reihe”, “bestes VR-Spiel” und “Meilenstein des Gamings” gefeiert (siehe unser internationales Review-Roundup). Bei Metacritic verzeichnet es derzeit 92 von 100 möglichen Punkten bei 27 Kritiken (Stand: 24. März). Die Spieler sind ebenfalls begeistert und schrieben auf Steam mehr als 5.000 “äußerst positive” Kritiken (Stand: 24. März).

Als Stärken des Spiels werden die starke Immersion, der hohe Detailgrad, die Glaubhaftigkeit der Spielwelt, die reichen Interaktionsmöglichkeiten, das Leveldesign und die Geschichte genannt. Zu den Schwächen werden das für VR-Verhältnisse konventionelle Spieldesign, das geringe Arsenal an Waffen und Gegnern sowie vereinzelte Bug gezählt.

Was kommt nach Half-Life: Alyx?

Valve hat keine Zukunftspläne in Bezug auf die Marke Half-Life bekanntgegeben. Valve-Programmierer Robin Walker deutete an, dass Valve Interesse hat, die Half-Life-Saga nach Half-Life: Alyx fortzuführen, nannte jedoch keine Details. “Wir sehen Half-Life: Alyx als eine Rückkehr zu dieser Welt, nicht dessen Ende”, sagt Walker.

Was bietet mir Virtual Reality abseits von Half-Life: Alyx?

Vier Jahre nach Marktstart der ersten PC-VR-Brillen gibt es eine Vielzahl hochwertiger VR-Spiele aller möglichen Genres und für 2020 sind viele weitere Spielehighlights angekündigt.

Ebenfalls einen Blick wert sind VR-Portierungen bekannter Monitorspiele, die dank Virtual Reality noch einmal neu erlebt werden können.

Mehr über kommende VR-Spiele erfahrt ihr in diesen beiden Artikeln:

Alle Trailer, Interviews und Video-Reviews auf einen Blick

Offizielle Trailer und Videos:

The Final Hours of Half-Life: Alyx

IGN-Previews:

Tested-Previews:

Testvideos:

Alle Artikel über Half-Life: Alyx

Offizielle Internetseiten

Titelbild: Valve

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Pokémon-Go-Chear zur AR-Cloud | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.