Der US-Spielejournalist Geoff Keighley hat eine Dokumentation über Half-Life: Alyx und das legendäre Entwicklerstudio Valve veröffentlicht. “The Final Hours of Half-Life: Alyx” kommt in Gestalt eines interaktiven Text- und Bilderbuchs und soll eine ganze Reihe interessanter Enthüllungen bieten.

1997 besuchte der 19-jährige Student Geoff Keighley Valve und brachte einen Artikel über das noch in Entwicklung befindliche PC-Spiel Half-Life heraus. “The Final Hours of Half-Life” war der Auftakt einer mehr als zwanzig Jahre überspannenden Dokureihe, die hinter die Entwicklungskulissen von Spielen wie Metal Gear Solid 2, Quake 3 und Black & White blicken lässt.

Portal 2 und Half-Life 2 begleitete Keighley ebenfalls und nun ist mit The Final Hours of Half-Life: Alyx eine Dokumentation zum jüngsten Valve-Titel erschienen.

Ein exklusiver Blick hinter die Valve-Kulissen

Die kommt in Form einer mehr als 25.000 Worte umfassenden “Multimedia-Erfahrung” und gibt Einblick in die letzten zehn Jahre des Studios. Dabei soll man abgebrochene Spielprojekte sowie erstmals veröffentlichte Bilder und Videos zu sehen bekommen. Im Vordergrund steht jedoch die Entwicklungsgeschichte von Valves VR-exklusivem Spiel Half-Life: Alyx (Test).

The Final Hours of Half-Life: Alyx bietet laut Steam-Eintrag:

  • Rätsel im Alyx-Stil, über die man bislang unveröffentlichte Konzeptzeichnungen und Bilder freispielen kann,
  • einen Headcrab-Sound-Mixer, mit dem man eigene Kopfkrabben-Geräusche abmischen kann,
  • eine mit Photogrammetrie erstellte, interaktive 3D-Führung durch die Alyx-Entwickl…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.