XR-News der Woche: PSVR2 Patent, Sonys erste AR-Brille und Deepfake-Schwemme

XR-News der Woche: PSVR2 Patent, Sonys erste AR-Brille und Deepfake-Schwemme

Die wichtigsten VR-, AR- und KI-News der Woche im Überblick.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, unterstützt sie bitte:

Danke. Und jetzt: Into Mixed Reality.

___STEADY_PAYWALL___

Virtual Reality

40 Vorhersagen zu VR – und was aus ihnen wurde

2015 war der Hype um VR enorm. Wir haben uns die Prognosen eines heute noch immer erfolgreichen VR-Entwicklers vorgenommen und geschaut, was aus ihnen wurde.

3D-Rudder Test – für die Füße!

Das VR-Fortbewegungsgerät „3D Rudder“ wird wie ein Analogstick bedient – nur mit den Füßen. Wir haben getestet, wie gut das funktioniert.

PSVR 2: Patent zeigt neues Trackingsystem

Ein neues Sony-Patent für eine VR-Brille zeigt ein Inside-Out-Trackingsystem wie bei anderen aktuellen VR-Brillen. Ein Hinweis auf PSVR2?

Unis setzen auf XR-Lehre

Gleich zwei Universitäten verkündeten in dieser Woche Neuigkeiten zum XR-Einsatz in der Lehre: In Australien gibt’s VR in der Uni und AR für daheim und in den USA können in einem VR-Labor bis zu 100 Studierende gleichzeitig die menschliche Anatomie virtuell studieren.

Augmented Reality

„Fix Me“: Schönheits-OP-Filter macht Instagram Ärger

Ende Mai lud der Instagram-Nutzer „Daniel Mooney“ den AR-Filter „Fix Me“ bei Instagram hoch: Er legt digital Notizen auf das Gesicht, wie sie ein Chirurg vor der Schönheits-OP einzeichnen würde. Das sorgt jetzt für Ärger.

Kuo: Apples AR-Brille erscheint 2020

Der bekannte Apple-Analyst Kuo ist sich sicher: Im zweiten Halbjahr 2020 erscheint Apples erste Datenbrille.

So sieht Sonys erste Augmented-Reality-Brille aus

In Tokio testet Sony derzeit einen Prototyp für eine AR-Brille. Das Gerät kommt für eine Ghostbusters Mehrspieler-Erfahrung zum Einsatz.

Künstliche Intelligenz

Wie KI Gaming revolutionieren könnte

Künstliche Intelligenz ist im Gaming schon immer ein Thema, aber von fortschrittlichem Deep Learning haben Spiele bislang noch nicht groß profitiert. Dabei gibt es reichlich Potenzial.

KI guckt durch Wände – jetzt noch effizienter

Menschen verändern Radiowellen, wenn sie einen Raum betreten. Eine KI hat gelernt, anhand dieser Wellenmuster menschliche Bewegung zu identifizieren und anzuzeigen – sogar durch Wände hindurch.

Deepfakes, überall Deepfakes

In den letzten neun Monaten hat sich laut einer Studie die Anzahl Deepfakes im Netz verdoppelt. Hauptsächlich geht’s um Pornos. Kalifornien verbietet politische Deepfakes im Wahlkampf, Mulder ist mit Scully verheiratet und ein Schauspieler tauscht äußerst beeindruckend sein Gesicht mit zwanzig Stars.

Titelbild: Sony