Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz SPS 2020 kündigte Snap eine Vielzahl Snapchat-Neuerungen an. Ich stelle euch die wichtigsten drei neuen AR-Funktionen vor.

Augmented Reality ist ein wichtiger Pfeiler des Unternehmens und Snap untermauert diesen Umstand mit Nutzerstatistiken.

Mittlerweile sollen mehr als 170 Millionen Snapchat-Nutzer die AR-Funktionen täglich nutzen (Erhebungszeitraum: 1. Januar bis 25. Mai 2020) und zwar etwa 30 Mal am Tag. Zudem stieg die Anzahl von unabhängigen Entwicklern kreierter AR-Linsen auf eine Million. Vor zwei Jahren waren es noch 100.000 AR-Linsen.

Neue Spectacles zeigte das Unternehmen zwar nicht, jedoch eine Vielzahl neuer Software-Funktionen, die für eine kommende AR-Brille unentbehrlich sein dürften.

SnapML

Die erste große Ankündigung in Sachen Augmented Reality betrifft Lens Studio, Snaps Desktop-Linseneditor. Das Programm bietet jetzt die Möglichkeit, Machine-Learning-Modelle für AR-Linsen einzusetzen. Damit erhalten Entwickler ein mächtiges Werkzeug an die Hand, mit dem sie besonders beliebte und fortschrittliche AR-Linsen wie Snaps Snap legt wichtige Grundsteine für die AR-Zukunft was last modified: Juni 12th, 2020 by Tomislav Bezmalinovic


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.