Update: 24.11.2020

Sony kündigt das PSVR-Bundle mit PS5-Adapter offiziell an. Das Paket enthält:

  • PSVR-Brille
  • Playstation Camera
  • Playstation Camera-Adapter für PS5
  • Gutschein-Codes für fünf Spiele

Die fünf enthaltenen VR-Spiele sind Blood & Truth (Test), das grafisch vom PS5-Upgrade profitiert, Moss (Test), Astro Bot Rescue Mission (Test), Everybody’s Golf VR und die Demo-Disc Playstation VR Worlds.

Das neue Bundle wird laut Sony ab November in Europa, Australien und Neuseeland verfügbar sein. Derzeit ist es bei Amazon noch nicht gelistet – allerdings haben wohl auch ältere PSVR-Bundles mit anderen Spielen und Move-Controllern den PS5-Adapter beiligen (siehe unten). Alternativ kann man den PS5-Adapter bei Sony kostenlos online bestellen.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der ebenfalls benötigte Dualshock 4 Wireless-Controller ist nicht im Paket enthalten. Wer sich also eine PS5 kauft und keine alten PS4-Controller hat, muss zusätzlich in den alten Controller investieren. Ob Sony halbherzig versucht, die alte VR-Brille noch mit in die neue Generation zu ziehen, oder nur Restbestände abverkaufen will, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Quelle: Sony

Update: 06.11.2020

Bei Reddit veröffentlicht ein Nutzer mehrere Bilder eines bei Amazon Deutschland aktuell gekauften Playstation-VR-Worlds-Bundles, in der, wie bei der japanischen Variante (siehe unten), ein Adapter für die PS5 enthalten ist. Auf dem Paket steht außerdem, dass für die Nutzung der PSVR-Brille entweder eine PS4 oder eine PS5 benötigt wird.

Spieler benötigen neben dem Adapter samt der PS4-Kamera allerdings auch noch einen PS4-Controller, um die VR-Brille mit der Playstation 5 in Betrieb nehmen zu können. Der PS5-Controller ist nicht mit PSVR kompatibel, was wiederum nicht auf der Verpackung steht. Bislang sind nur PS4-VR-Spiele für die Playstation 5 angekündigt.

Mit einem Adapter und einem PS4-Controller läuft die PSVR mit der PS5. Den Adapter gibt's kostenlos, den alten Controller nicht. | Bild: thatismyeysitis

Mit einem Adapter und einem PS4-Controller läuft die PSVR mit der PS5. Den Adapter gibt’s kostenlos, den alten Controller nicht. | Bild: thatismyeysitis

Sony wollte die Frage, ob der Adapter ab sofort standardmäßig allen PSVR-Bundles beiliegen wird und in welchem Umfang, nicht beantworten. Playstation-Boss Jim Ryan machte zuletzt deutlich, dass im kommenden Jahr nicht mit einer Playstation VR 2 zu rechnen sein wird.

Wer die PSVR-Brille schon besitzt, kann den Adapter kostenlos bei Sony bestellen.

Via: Reddit

Ursprünglicher Artikel vom 21. Oktober 2020:

Wer eine Playstation VR mit PS5 nutzen will, braucht einen Adapter für die alte Playstation Kamera. Den legt Sony jetzt zwei neuen Japan-Bundles bei.

Das erste “Variety Pack” getaufte Bundle kommt mit VR-Brille, der Playstation Kamera, zwei Move-Controllern und vier VR-Spielen: dem großartigen Plattformer Astro Bot Rescue Mission (Test), dem Ballerepos Blood & Truth (Test), der Golfsimulation Everybody’s Golf VR und der Spielesammlung Playstation VR Worlds.

Das zweite Bundle ist für Sparfüchse gedacht und enthält lediglich das Allernötigste: eine Playstation VR und Playstation Kamera samt dem standardmäßig beiliegenden Playstation VR Worlds.

Beiden Bundles ist zudem ein Kamera-Adapter für den Anschluss der Playstation Kamera an die Mitte November erscheinende Playstation 5 (alle Infos) beigelegt. Die neue PS5-Kamera ist nicht mit Playstation VR kompatibel.

In der Ankündigung schreibt Sony, dass Kunden, die zu anderen PSVR-Angeboten greifen, ebenfalls einen Kamera-Adapter erhalten werden. Sony will außerdem Adapter an bestehende PSVR-Besitzer verteilen. Wann und wie, ist noch unklar.

Die Bundles werden ab dem 29. Oktober ausschließlich in Japan verkauft. Für den Westen sind bislang keine neuen PSVR-Bundles angekündigt.

Auslaufmodell Playstation VR

Wer keine Playstation 4 und Playstation VR besitzt und sich für Playstation 5 Sonys VR-Brille kaufen will, wird viel Ungemach in Kauf nehmen müssen: VR-Einsteiger werden sich für den Betrieb nämlich veraltetes PS4-Zubehör wie die Playstation Kamera und zwei Move-Controller besorgen müssen.

Selbst der neue Dualsense-Controller der PS5 ist höchstwahrscheinlich inkompatibel mit VR-Brille. Wer in den Genuss von exklusiven PSVR-Klassikern wie Resident Evil 7 kommen will, wird sich demnach auch ein PS4-Gamepad kaufen müssen.

Immerhin beschleunigt die PS5 per Game-Boost-Funktion bestimmte PSVR-Spiele und ist mit fast allen Titeln rückwärtskompatibel – die beiden Ausnahmen sind Cryteks Robinson: The Journey und DWVR. Ob für PS5 optimierte PSVR-Spiele kommen, ist unklar. Das vermutlich letzte Highlight in Sonys PSVR-Lineup wird Hitman 3 VR.

Mit den neuen Bundles dürfte das japanische Unternehmen in erster Linie Restbestände verkaufen wollen. Die unpraktische PS5-Kompatibilität der Playstation VR zeigt, dass die VR-Brille ein Auslaufmodell ist und keine große Zukunft in Sonys Next-Gen-Plänen hat.

Entweder Sony bringt in den nächsten ein bis zwei Jahren eine Playstation VR 2 (alle Gerüchte und Infos) oder das war’s vorerst mit Sony VR-Flirt. Für die an Facebooks Tropf hängende VR-Industrie wäre das eine mittlere Katastrophe.

Quelle: Playstation Blog Japan, Titelbild: Sony

Weiterlesen über Playstation VR:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.