Ein Bericht bestätigt, was VR-Enthusiasten hofften: Sony will eine Playstation VR 2 auf den Markt bringen. Was steckt hinter dem neuesten Gerücht?

Ein Bericht des Wirtschaftsblatts Bloomberg enthüllt Probleme bei der Preisgestaltung der Playstation 5. Da einige Komponenten nicht in ausreichender Zahl verfügbar sind, würden die Produktionskosten auf rund 450 US-Dollar pro Konsole steigen, schreibt das Magazin in Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Den Informanten zufolge will Sony die Preisankündigung des Konkurrenten Microsoft abwarten, bevor das Unternehmen einen Preis für die Konsole festlegt. Die Xbox Series X erscheint ebenfalls Ende 2020.

PSVR 2 kommt, aber erst nach der PS5

Außerdem enthält der Bericht ein wichtiges Detail zur Zukunft der Playstation VR. Laut Bloombergs Quellen will Sony eine “neue Version der VR-Brille Playstation VR” auf den Markt bringen. Sie soll voraussichtlich nach der Playstation 5 erscheinen – ein Umstand, der sich mit Aussagen des Sony-Forschers Dominic Mallinson deckt.

“Es gibt keinen Grund, eine neue VR-Brille gleichzeitig mit Playstation 5 auf den Markt zu bringen”, sagte Mallinson Mitte 2019. Aus Kundensicht sei es nicht toll, wenn man mit zu vielen Kaufentscheidungen konfrontiert würde. “Du musst das kaufen und dann noch das – diese Botschaft wollen wir nicht senden.”

Der VR-Markt braucht Sonys Engagement

Der Sony-Forscher skizzierte damals auch, wie sich die Playstation VR technisch weiterentwickeln könnte. Eine offizielle Ankündigung seitens Sony steht bislang noch aus. Gewiss ist nur, dass Playstation 5 die alte Playstation VR unterstützen wird. Für ein kräftiges Marktwachstum braucht es jedoch mehr.

Die Playstation VR ist technisch veraltet. Das Trackingsystem und die Controller waren schon beim Marktstart 2016 nicht mehr auf dem neuesten Stand. Mit einer neuen Generation der Playstation VR und der Leistung der PS5 im Rücken dürfte Sony viele neue Spieler für Virtual Reality begeistern können.

Microsoft beobachtet den VR-Markt teilnahmslos

Für die Industrie hätte die Ankündigung einer Playstation VR 2 eine enorme Signalwirkung. Vier Jahre nach Marktstart hängt das Unterhaltungsmedium am Tropf einer Handvoll Unternehmen, darunter Sony, Facebook und Valve.

Eine neue Sony-Brille dürfte dem Markt neue Impulse geben. Die erste Playstation VR hat sich trotz technischer Mängel fünf Millionen Mal verkauft – mehr als jede andere VR-Brille bisher.

Der Konkurrent Microsoft wartet indes ab: Die Xbox Series X kommt zum Marktstart ohne VR-Unterstützung. Xbox-Chef Phil Spencer ließ jedoch durchblicken, dass sich das in Zukunft ändern könnte. Würde Virtual Reality marktrelevanter, so sei nichts ausgeschlossen. Eine Playstation VR 2 könnte den Weg dahin ebnen.

Alle weiteren Informationen und Gerüchte zur Playstation 2 gibt es in unserem PSVR-2-Infohub.

Titelbild: Sony, Quelle: Bloomberg

Weiterlesen über Playstation VR 2:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.