Auf der offiziellen PS5-Webseite bestätigt Sony, dass ausgewählte Spiele für PS4 und Playstation VR von der zusätzlichen Rechenleistung profitieren werden.

Wer die offizielle Webseite besucht und nach unten scrollt, findet eine Liste “weiterer PS5-Funktionen” wie Abwärtskompatibilität, Playstation VR-Integration und einem “Spieleboost“.

Unter letzterem heißt es: “Bei ausgewählten PS4 und PS VR Spielen kommst du in den Genuss höherer und flüssigerer Bildfrequenzen.” Welche Spiele unterstützt werden, verrät Sony nicht.

Dass Playstation VR mit PS5 kompatibel sein wird, weiß man seit geraumer Zeit. Nicht bekannt war, ob und in welcher Form die VR-Brille von der zusätzlichen Rechenleistung der Konsole profitieren könnte. Nun ist zumindest eine Boost-Funktion bestätigt, die VR-Spiele geschmeidiger macht. Damit dürften die ausgewählten PSVR-Titel nur noch selten unter die Wohlfühlgrenze von 90 Bildern pro Sekunden fallen.

Wie geht es weiter mit Playstation VR?

Die Webseite bestätigt außerdem schwarz auf weiß, dass Playstation 5 die VR-Brille samt Zubehör unterstützt. Dazu gehören die fürs Tracking zuständige Playstation Camera, der Dualshock 4-Controller, die Playstation Move-Controller und der Aim Controller.

Für den Anschluss der Trackingkamera benötigen Nutzer einen

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.