Sony begleitet Playstation VR freundlich lächelnd aus der Hintertür des Gaming-Zimmers. Ob die VR-Brille auf der Playstation 5 wirklich noch mal mitspielen darf?

In einem aktuellen Interview bremst Sony-Manager Jim Ryan die Hoffnungen von VR-Fans, dass Sony kurz- bis mittelfristig eine Playstation VR 2 auf den Markt bringen wird.

“Wir sind mehr als nur einige Minuten von der Zukunft von VR entfernt”, sagt Ryan. Playstation und Sony würden weiter “an VR glauben” und dass die Technik “irgendwann in der Zukunft” eine “wichtige Komponente des interaktiven Entertainments” werde.

Ein neue Sony-VR-Brille für dieses oder kommendes Jahr schließt Ryan folglich aus und lässt die Zukunft offen: “Aber wird sie irgendwann kommen? Das glauben wir. Und wir sind sehr zufrieden mit all den Erfahrungen, die wir mit PlayStation VR gesammelt haben, und wir freuen uns darauf, zu sehen, wohin uns das in Zukunft führen wird.” Ein klares Bekenntnis zum VR-Gaming klingt anders.

VR? Sony muss zunächst das Kerngeschäft sichern

Klar ist, dass Sony gerade andere Probleme hat, als eine Zukunftstechnologie zu subventionieren. Microsoft bedroht das Geschäftsmodell von Sony im Kern: Der Game Pass könnte zum Netflix der Videospiele werden, hinzu kommt Microsofts Vorsprung beim Game-Streaming. Sony mu…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.