Facebooks XR-Chef Andrew Bosworth sprach auf Instagram über HTC-Konkurrenz, den Produktzyklus der Oculus Quest und Beat Saber AR.

HTC versprach für dieses Jahr bahnbrechende VR-Brillen. Dazu dürfte auch ein autarkes VR-Gerät ähnlich Oculus Quest 2 (Infos) gehören. Entgegen aller Hoffnung ist daraus, zumindest fürs Erste, nur ein Gesichtstracker und neue Vive-Trackingeinheiten geworden. So oder so, mehr VR-Konkurrenz freut Bosworth.

“Ich sagte es früher und ich sage es wieder: Es ist gut für die Industrie und uns alle, wenn mehr Firmen in Virtual Reality investieren”, meint der XR-Chef, der die Spekulationen selbst nicht mitverfolgte.

Schon bei seinem letzten Instagram-Auftritt zeigte sich Bosworth erfreut darüber, dass Sony mit Virtual Reality weitermacht und eine neue VR-Brille für die Playstation 5 entwickelt. “Playstation VR war ein großer Hit und Platz für Entwickler, um Geld zu verdienen. Ich hoffe, die Playstation VR 2 wird das auch”, sagte der XR-Chef.

Kein Spiele-Abo für Quest in Sicht

Anfang Februar eröffnete das App Lab für Oculus Quest, ein alternativer Store für in Entwicklung befindliche VR-Apps. Das App Lab stößt laut Bosworth auf großen Anklang. Manche Entwickler beschwerten sich allerdings über lange Wartezeiten für die App-Zu…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.