Playstation VR 2: Sony verschickt bald PS5-Entwicklerkits

Playstation VR 2: Sony verschickt bald PS5-Entwicklerkits

Für die Playstation 5 will Sony ein „komplett neues VR-Format“ entwickeln.

Was man zuletzt aus dem Hause Sony zur VR-Zukunft hörte, stimmte nicht besonders positiv: Im Oktober 2020 sagte Playstation-Boss Jim Ryan zwar, dass Sony weiter „an VR glaube“, er ließ die unmittelbare Zukunft der Technik aber offen.

„Wir sind mehr als nur einige Minuten von der Zukunft von VR entfernt“, sagte Ryan damals. Seine Äußerungen verärgerten teils VR-Entwickler, da sie die VR-Zukunft offenließen. Auch die Übernahme der alten PSVR auf die neue Playstation 5 löste unter VR-Fans keine Begeisterungsstürme aus – Sony tat nur das Nötigste.

Sony-Boss kündigt neues VR-Format für die Playstation 5 an

Nur rund vier Monate nach dieser Erklärung kündigt eben jener Jim Ryan jetzt überraschend ein „komplett neues VR-Format“ für die Playstation 5 an, das intern aber (noch) nicht Playstation VR 2 genannt wird. Um eine neue VR-Brille dürfte es sich dennoch handeln, da Ryan ankündigt, dass Sony schon bald erste Entwicklerkits verschicken will. Eine Veröffentlichung noch 2021 schließt Sony allerdings aus.

Für die neue Hardware will Sony die technischen Fortschritte der letzten Jahre berücksichtigen und die Brille beispielsweise leichter nutzbar machen. Unter anderem soll das Kabelgewirr der PSVR gegen einen einfachen Ein-Kabel-Anschluss getauscht werden.

Für die VR-Controller verspricht Sony Dualsense-Technologie und eine bessere Ergonomie. Auch das Sichtfeld soll weiter werden, die Auflösung höher und das Tracking präziser. Weitere Details zu technischen Verbesserungen will Sony im Laufe des Jahres mitteilen.

Sony will weiter in VR investieren

„Wir glauben an VR und waren mit den Ergebnissen der aktuellen PlayStation VR äußerst zufrieden und glauben, dass wir mit unserem neuen VR-System für PlayStation 5 gute Geschäfte machen werden“, sagt Ryan dem britischen GQ Magazin.

Für Sony sei eine neue VR-Brille „ein logischer Schritt“ und Entwickler dürften sich auf das neue Gerät freuen. „Wir sind sehr begeistert und denken, dass die Leute, die VR-Spiele für unser neues VR-System machen werden, auch sehr begeistert sein werden“, sagt Ryan.

Die kommende Sony-Brille sieht Ryan aber noch immer als VR-Entwicklungsschritt für etwas, das „über diese kommende Iteration hinausgeht und wirklich groß und wichtig sein könnte.“ Konkreter macht es der Sony-Manager nicht.

Auch zu möglichen Spielen zum Marktstart will sich Ryan noch nicht äußern. Er verspricht aber „angemessene Software-Unterstützung“. Alle bisherigen Gerüchte und Infos zur neuen Sony-Brille stehen in unserem Playstation VR 2 Sammelartikel.

Facebook freut sich auf Sonys Playstation VR

Einen Marktteilnehmer jedenfalls freut die Ankündigung von Sony, weiter Geld in VR stecken zu wollen: Bei Twitter meldet sich Facebooks Oculus zu Wort und begrüßt Sony als „Player Two“ zurück im Spiel.

Facebook ist vornehmlich mit Oculus Quest 2 (Test) am Markt erfolgreich, steht also nicht in unmittelbarer Konsolen-Konkurrenz zu Sony, profitiert aber in jedem Fall von der Marktbeteiligung des Gaming-Giganten. Die investierten Summen in die Spieleentwicklung bringen VR-Spiele insgesamt voran sowie die Akzeptanz für das neue Medium. Aus gutem Grund wünschte sich Sony selbst in der Vergangenheit bereits mehr VR-Konkurrenz von beispielsweise Microsoft.

Quellen: GQ, Sony Blog; Titelbild: Sony

Letztes Update am 23. Februar 2021

Weiterlesen über Playstation VR 2: