Die wichtigsten VR-, AR- und KI-News der vergangenen Woche im Überblick.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, könnt ihr uns wie folgt unterstützen:

Die XR-News der Vorwoche könnt ihr hier nachlesen.

Danke. Und jetzt: Into Mixed Reality.

Virtual-Reality-News

Ist Virtual Link schon wieder weg vom Fenster?

Vor gut einem Jahr kündigten Oculus, Valve und Co. den neuen VR-Kabelstandard Virtual Link an. Ein Jahr später gibt’s noch immer keine VR-Brille, die ihn unterstützt. Jetzt hat Valve auch noch den Virtual-Link-Adapter für Valve Index wegen technischer Probleme abgesagt.

No Man’s Sky VR erscheint am 14. August

Bei VR-Spielen dürfte es ab dem 14. August einen neuen Marktführer geben: Das millionenfach verkaufte Weltraumerkundungsspiel “No Man’s Sky” wird kostenlos mit einem VR-Modus erweitert.

OpenXR 1.0: Der XR-Standard ist final

Die Khronos Group veröffentlicht die finalen Spezifikationen für den Open-Source-XR-Standard OpenXR. Der soll der Fragementierung des Marktes entgegenwirken, indem er XR-Brillen und -Apps untereinander kompatibel macht.

Augmented-Reality-News

Apple sucht weiter XR-Spezialisten

Obwohl Apple die Entwicklung einer AR-Brille angeblicht gestoppt haben soll, sucht Apple seit Juni verstärkt XR-Profis. Unter anderem soll ein Produktmanager eingestellt werden. Geht da doch noch was?

Facebook bastelt an Gedankensteuerung für eine AR-Brille

In den Reality Labs erforscht Facebook weit entfernte Zukunftstechnologien. Zum Beispiel eine Gedankensteuerung für eine fortschrittliche Augmented-Reality-Brille.

Google Pixel 4 kommt mit Soli-Radarsteuerung

Zugegeben, das ist keine reine AR-News, aber: Das neue Radar-Interface im Pixel 4 können Augmented-Reality-Entwickler natürlich auch für ARCore-Apps benutzen.

Künstliche-Intelligenz-News

Chinas neuartiger KI-Chip vereint zwei Verfahren in einem Prozessor

Chinesische Entwickler verschmelzen auf dem KI-Chip Tianjic Deep Learning mit Spiking Neural Networks. Die beiden Verfahren in Kombination sollen das menschliche Gehirn besser simulieren – und daher ein Schritt sein hin zur Super-KI.

Apple und Google stoppen Sprachdaten-Analyse

Amazon, Apple und Google wollen vorerst keine Audio-Mitschnitte ihrer jeweiligen KI-Assistenzsysteme mehr analysieren lassen, bis die Fragen des Datenschutzes geklärt sind. Apple-Nutzer sollen zukünftig entscheiden dürfen, ob sie ihre Unterhaltungen fürs KI-Training zur Verfügung stellen. Alexa bietet diese Option ab sofort.

Malen nach KI-Zahlen

Nvidia veröffentlicht eine neue Version des KI-Malprogramms GauGAN: Künstler können mit Farbflächen und Strichen Landschaften entwerfen. Die KI berechnet daraus realistische Fotos und Gemälde. Auf der Computergrafikfachkonferenz Siggraph gewann GauGAN Preise für die beste App der Show sowie als Publikumsliebling.


MIXEDCAST #169: Deepfake-Hollywood und VR-Hoffnung Oberhausen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.