Update vom 2. August 2019:

Nach Google stoppt auch Apple Ton-Mitschnitte der Assistenzsoftware Siri. Der Stopp gilt ab sofort und weltweit. Zukünftig sollen Nutzer selbst entscheiden, ob Ton-Mitschnitte angefertigt und für eine Qualitätsprüfung an Drittfirmen gegeben werden dürfen. Die Funktion soll in einem Software-Update nachgereicht werden.

Via: The Verge

Ursprünglicher Artikel vom 29. Juli 2019:

Nach den Enthüllungen zum Google Assistant und Amazon Alexa spricht ein Whistleblower der Vollständigkeit halber nun über Apples Umgang mit Siri-Sprachdaten.

In den vergangenen Wochen verrieten Insider, dass sowohl Googles Assistant als auch Amazons Alexa einzelne Sprachbefehle aufzeichnen und zwecks Qualitätsverbesserung der Spracherkennung an Drittfirmen weiterreichen.

Wenig überraschend: Eben das findet auch bei Apple statt, wie ein Whistleblower aus einer solchen Drittfirma der britischen Zeitung The Guardian erzählt. Apple s…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Exit VR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.