Ab dem 14. August düsen wohl mehr Spieler als je zuvor ins Virtual-Reality-Weltall. Denn dann erscheint das kostenlose VR-Update für PC und Playstation VR.

Hello Games, das Entwicklerstudio von No Man’s Sky, macht’s endlich offiziell: Ab dem 14. August können sich Computerspiel-Weltraumpiloten die VR-Brille als Helmersatz aufziehen und die komplette Welt von No Man’s Sky mit 360-Grad-Rundumblick erkunden.

Die VR-Version ist Teil des kostenlosen Updates “Beyond”, das an diesem Tag für Playstation VR und PC erscheint. Vor isolierten Virtual-Reality-Trips braucht man sich nicht sorgen: VR-Brillenträger und Monitornutzer teilen sich die Spielwelt, sodass man bei der Planetenerkundung genug Begleitung haben dürfte.

Die Playstation-VR-Version konnten wir vor einigen Wochen schon ausprobieren: Die fremden Planeten sehen zwar nicht mehr so schön aus wie am Monitor, dafür ist die Immersion mit der VR-Brille deutlich gelungener – gerade bei den Weltallflügen.

Hello-Games-Gründer Sean Murray bezeichnete die VR-Version seines Spiels kürzlich als “den perfekten Sci-Fi-Traum”. Und der Titel könnte ein großer VR-Hit werden: Mehr als eine Million der aktuellen No-Man’s-Sky-Käufer besitzen schon eine VR-Brille. Sie müssten nur das Update ziehen, um No Man’s Sky zum am wohl weitesten verbreiteten VR-Spiel zu machen.

“Wir haben mehr Exemplare des Spiels verkauft, als es VR-Brillen gibt”, sagte uns Murray. Nach dem VR-Update für No Man’s Sky hätten mehr Menschen als je zuvor ein Virtual-Reality-Spiel in der Bibliothek: “Das wird ein interessanter Moment.”

Weiterlesen über No Man’s Sky VR:


MIXED-Podcast #165: Die Zukunft von Oculus | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.