Update: 12.06.2020

Sony hat die neue PS5 enthüllt – und kein Wort zu Playstation VR 2 (alle Infos) oder der VR-Rückwärtskompatibilität der Playstation 5 gesagt. Das ist keine große Überraschung, zeigt aber, dass die VR-Brille (Vergleich) vorerst den Status eines Zubehörs behalten wird und in der Prioritätenliste weiter unten steht.

Sony zeigte die neue Hardware samt Zubehör, darunter ein Kopfhörer für 3D-Audio sowie eine neue HD-Webcam mit zwei Linsen für eine 3D-Erfassung der Umgebung. Dass die Kamera erneut wie bei Playstation VR dem VR-Tracking dient, ist daher durchaus möglich. Gegebenenfalls setzt Sony auf eine Kombination aus Trackingtechnologien. Zumindest ist die Existenz der Kamera ein Zeichen, dass es bei Sony mit VR wohl weitergeht.

Der neue PS5-Controller wäre bei rein optischem Tracking wohl nicht kompatibel, da ihm die Leucht-LED fehlt. Technisch denkbar wäre allerdings, dass Sony optisches Tracking mit KI-Technik kombiniert und der Controller an seiner Form statt per Leuchtsignal erfasst wird.

Unter Umständen kann der PS4-Controller für VR-Spiele mit der Playstation 5 verbunden werden. Sollte Sony eine PSVR2-Brille auf den Markt bringen, könnte diese auch ein eigenes Trackingsystem verbaut haben, das sich mit der HD-Kamerea ergänzt.

Sony zeigte Hardware und Zubehör für die PS5 - die rückwärtskompatible PSVR-Brille wurde dabei nicht erwähnt. Bild: Sony

Sony zeigte erstmals die PS5-Hardware samt Zubehör – die rückwärtskompatible PSVR-Brille wurde dabei nicht erwähnt. Bild: Sony

Keine VR-Spiele im Programm

Unter den zahlreichen Spiele-Ankündigungen befand sich kein expliziter VR-Titel, aber zumindest zwei Spiele, die in ihren Vorgängerversionen VR-Modi boten – eine mögliche PSVR-Unterstützung wurde nicht kommentiert.

Beim neuen Astro Bot dürfte es sich um eine Tech-Demo für die Force-Feedback-Möglichkeiten des PS5-Controllers handeln.

Resident Evil 8 wird zumindest gerüchteweise VR erneut unterstützen, in der offiziellen Pressemitteilung wird die Technik allerdings nicht erwähnt. Der Titel könnte auch für Playstation 4 und den PC erscheinen. Er kommt 2021 auf den Markt. Weitere Neuigkeiten zu RE8 soll es im August geben.

Ursprünglicher Artikel vom 10. Juni 2020:

Playstation 5 Event: Sony, sag nur ein Wort zu VR

Am Donnerstag wird Sony die nächste Playstation-Generation PS5 enthüllen. Wird Playstation VR dabei eine Rolle spielen?

Wenn Sony am Donnerstag, 11. Juni, um 22 Uhr deutscher Zeit mehr über die für Ende des Jahres angekündigte Playstation 5 verrät, werden auch VR-Fans im Stream hängen und auf Neuigkeiten warten.

Zum einen, weil natürlich auch sie gespannt sind auf die neue PS5. Zum anderen besteht wenigstens die vage Hoffnung, dass Sony über die eigenen VR-Pläne spricht. Bekannt ist bislang, dass Sony Szenen aus PS5-Spielen zeigen will.

Die Übertragung des PS5 Events könnt ihr live auf Sonys Twitch-Seite oder im Playstation YouTube-Kanal ansehen. Das Event am 11. Juni sollte ursprünglich schon am 4. Juni stattfinden, wurde aber wegen der Proteste in den USA kurzfristig verlegt.

Die Zukunft von PSVR auf der PS5 – wie geht’s weiter?

Eine Enthüllung von Playstation VR 2 (alle Infos) beim PS5-Event würde in die Kategorie “Riesenüberraschung” fallen. Denn bislang äußerten sich Sony-Entscheider nicht zum weiteren Schicksal der VR-Brille (Vergleich).

Selbst die Gerüchteküche ist eher still. Einzig Bloomberg berichtete im Februar über Sony-Insider, die behaupten, Sony plane eine neue PSVR-Brille für die Zeit nach dem PS5-Marktstart ein. Außerdem sucht ein Sony Studio VR-Spezialisten für das “nächste große Ding in VR”.

Allein aus PR-Perspektive wäre die gleichzeitige Enthüllung der PS5 mit PSVR 2 nicht besonders clever – zumindest nicht, wenn VR weiter nur ein Zubehörbonus und kein zentraler Bestandteil der Gaming-Plattform ist.

Diese Annahme bestätigte Sony-Techforscher Dominic Mallinson schon vor rund einem Jahr: Aus Kundensicht sei es nicht toll, wenn man mit zu vielen Kaufentscheidungen konfrontiert würde. Zwischen den Produkten brauche es “eine kleine Atempause”.

Sony wird beim PS5-Event also wahrscheinlich alle öffentliche Aufmerksamkeit auf das Hauptprodukt für diesen Winter lenken wollen: die Playstation 5. Dennoch sollten VR-Fans reinschauen.

Wie steht es um die VR-Kompatibilität der PS5?

Auch wenn Sony eher nicht über PSVR 2 sprechen wird, gibt es für VR-Fans mögliche interessante News: Zum Beispiel könnte Sony erklären, wie genau die schon angekündigte Rückwärtskompatibilität der Playstation 5 mit PSVR funktioniert. Denn dem schon enthüllten PS5-Controller fehlt das Trackinglicht für das VR-System.

Sony hat das PS5-Gamepad enthüllt. Was sagt der DualSense-Controller über Sonys VR-Strategie?

Sony hat das PS5-Gamepad schon enthüllt: Es wird voraussichtlich nicht das PS4-Trackingsystem unterstützen, weil das helle Trackinglicht auf der Rückseite fehlt. | Bild: Soy

Interessant wäre auch, ob schon veröffentlichte Playstation-VR-Spiele auf der neuen Hardware schöner aussehen, flüssiger laufen und ob sie alle funktionieren.

Außerdem sieht’s an der Spielefront für PSVR-Fans mau aus. Mit Iron Man VR steht zwar im Juli noch ein Highlight an. Aber was kommt dann? Weitere VR-Spieleankündigungen von Sony würden ein wichtiges Zukunftszeichen setzen. Die Titel laufen ja auch auf der PS5 mit PSVR.

VR-Gamer warten auf Sonys Bekenntnis zu VR

In der Vergangenheit äußerte sich nur der zuvor erwähnte Sony-Forscher Mallinson auf einer Fachkonferenz detailliert zu möglichen Features der PSVR 2. Aber ein Forscher ist eben ein Forscher – und kein Entscheider.

Allein die Tatsache, dass Sony weiter an VR-Brillen bastelt, bedeutet nicht, dass zeitnah eine neue Generation kommt. PSVR hat sich für VR-Brillenverhältnisse zwar mit mehr als fünf Millionen Einheiten gut verkauft, aber ein Verkaufsschlager ist das Zubehör nicht geworden.

Es bleibt also eine gewisse Unsicherheit: Wie genau steht Sony eigentlich gerade zu VR? Geht es weiter? Und wenn ja, wie?

Sony-Chef Kenichiro Yoshida sprach kürzlich davon, dass VR noch “viel Raum für Fortschritt habe” und weiter verbessert werden müsse. Außerdem sieht er in immersiven Live-Konzerten in Corona-Zeiten ein interessantes Geschäftsfeld. Diese Äußerung wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet.

In diesem Sinne wäre es für die VR-Gaming-Branche ein riesiger Schritt, wenn sich Sony eindeutig zu VR für Spiele bekennt. Zumal Sony-Konkurrent Microsoft VR für die Xbox nicht nur ignoriert, sondern gezielt ausschließt. Vieles hängt also an Sonys Engagement.

Daher könnte Sony VR-Spielefans wohl schon mit einem einzigen Satz zufriedenstellen: “Über VR sprechen wir im nächsten Jahr.”

Quelle: Sony

Weiterlesen über Playstation VR:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.