3D

Snap übernimmt AR-Start-up für 3D-Karten

Snap übernimmt AR-Start-up für 3D-Karten

Pixel8Earth entwickelte Technologie, die die 3D-Kartografierung der Welt beschleunigt. Nun wechselt das Know-How ins Snapchat-Team.

Das in Boulder, Colorado ansässige Start-up entwickelt eine Plattform, auf der Nutzer Aufnahmen der Umgebung hochladen konnten. Aus den Crowdsourcing-Daten kreieren Algorithmen automatisiert ein 3D-Abbild der Welt.

Diese Woche bestätigte Snap, Pixel8Earth für 7,6 Millionen US-Dollar übernommen zu haben. Die vier Angestellten werden laut Techcrunch ins Snapchat-Team wechseln und dort die Technologie in den App-eigenen Kartendienst Snap Map implementieren sowie Werkzeuge entwickeln, die Snapchats ortsbezogener AR-Technik zugutekommt, etwa den Local Lenses, die Sehenswürdigkeiten digital erweitern.

___STEADY_PAYWALL___

Snap investiert in die AR-Zukunft

Die Akquisition folgt vier Monate auf die Übernahme von StreetCred, eines weiteren, auf Kartografierung spezialisierten Start-ups. Das New Yorker Unternehmen entwickelte einen Blockchain-gestützten Kartendienst, der zugleich als Marktplatz dient: Privatpersonen, die ortsbezogene Daten sammeln und pflegen, erhalten Tokens, die an Unternehmen verkauft werden können, die Interesse an diesen Daten haben.

Die beiden Akquisitionen zeigen, dass es das Unternehmen ernst meint mit dem Ausbau der Snap Map. Das Snapchat-Feature hat mittlerweile mehr als 250 Millionen monatliche Nutzer. Der Kartendienst soll anders als Google Maps hochpersonalisiert sein und Menschen, Orte und Aktivitäten speichern und hervorheben, die den Nutzern wichtig sind. Snap will den eigenen Kartendienst später über Werbung für lokale Geschäfte monetarisieren, ähnlich wie Niantic bei Pokémon Go.

Das 3D-Kartografierungswissen dürfte zudem in die Entwicklung einer Snap-eigenen AR-Cloud fließen, einer wichtigen Grundlagentechnologie für fortschrittliche Augmented Reality. Da derzeit jeder namhafte Techkonzern an der AR-Cloud forscht, ist entsprechendes Know-How heiß begehrt.

Anfang 2020 kaufte Facebook das Start-up Scape und Niantic das Start-up 6D.ai. Die AR-Cloud-Spezialisten von Ubiquity6 könnten ebenfalls in ein Großunternehmen gewechselt sein. Snap selbst arbeitet laut Gerüchten an einer eigenen AR-Brille.

Quelle: Techcrunch, Titelbild: Pixel8Earth

Weiterlesen über Snap AR: