Mit Niantics jüngstem Zukauf geht das Rennen um die AR-Cloud in die nächste Runde.

Das Start-up 6D.ai wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, die technischen Grundlagen der Augmented-Reality-Cloud zu schaffen. Damit ist ein maschinenlesbares Koordinatensystem gemeint, mit dem Smartphones und AR-Brillen sich präzise in der Welt verorten und digitale Inhalte punktgenau und dauerhaft in physischen Umgebungen platziert werden können.

Die hierfür benötigten gewaltigen Datenmengen sollen Smartphone-Nutzer liefern, die sich durch die Welt bewegen und mit der Kamera im Vorbeigehen 3D-Modelle von Straßen, Gebäuden und Innenräumen erstellen, woraus Stück für Stück ein digitales Abbild der Welt entstünde. 6D.ai arbeitet an der Software, die diese 3D-Echtzeitkartografierung ermöglicht.

Im folgenden Video gibt der AR-Evangelist und Investor Ori Inbar eine hervorragende Einführung in die AR-Cloud. Die, so meinen Experten, könnte eines Tages so wertvoll werden wie die Internetsuche.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Erdanker, Deepfake-Videokonferenzen und Quest-2-Grafik | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.