News der Woche: Googles Metaverse-FOMO, Sonys VR-Fortschritt und Nvidias KI-Vorsprung

News der Woche: Googles Metaverse-FOMO, Sonys VR-Fortschritt und Nvidias KI-Vorsprung

Die Zukunft der Computer im Wochenrückblick: Google hat Metaverse-FOMO, Sony patentiert schönere VR-Grafik und Nvidia demonstriert KI-Vorsprung.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Willkommen im Icelandverse!

OK, mittlerweile habt ihr es wahrscheinlich schon an anderer Stelle gesehen, aber weil es so nett ist: Islands Tourismus-Verantwortliche sind auf Zack und veröffentlichen eine Parodie auf Mark Zuckerbergs Metaverse-Enthüllung. Die spielt gekonnt mit Echtwelt-FOMO, über die wir in Zukunft noch häufiger sprechen könnten, wenn Mark Zuckerberg seine Vision durchsetzt.

Eher Metaverse-FOMO hingegen verspürt offenbar Google, das mit den Google Labs eine neue Abteilung für VR und AR sowie weitere Zukunftstechnologien startet. Auch die immersive Telefonkabine Starline (Tests) soll hier weiterentwickelt werden. Verantwortlich zeichnet Googles XR-Veteran Clay Bavor, der zuvor Google Tango und Daydream in den Sand setzte.

Um den derzeit unvermeidbaren Metaverse-Block dieses Wochen-Rückblicks schnell abzuschließen:

PSVR 2: Technisch vorne dank neuer Rendertechnik?

VR und Sony, da war doch was …? Ah, genau! Playstation VR 2, die im Frühjahr teilenthüllte und seitdem fast schon wieder vergessene VR-Brille, hat ein neues Patent für eine mächtige Rendertechnologie am Start, die Virtual Reality-Grafik aufs nächste Level bringen könnte. Mal schauen, wann sich Sony dazu entscheidet, den VR-Faden wieder aufzunehmen und endlich mehr von PSVR 2 zu zeigen statt nur die PS5 VR-Controller.

GTC 2021: Nvidias große KI-Show

Bei Künstlicher Intelligenz dominierte vergangene Woche Nvidia die Bühne. Ähnlich wie Google transformiert sich der Tech-Konzern seit geraumer Zeit zu einem KI-Unternehmen. Die als Grafikkarten-Fachkonferenz gestartete GTC (GPU Technology Conference) wird von Nvidia mittlerweile als „Die Nr. 1 unter den KI-Konferenzen“ beworben – noch Fragen?

Allerdings hat Nvidia im KI-Bereich in der Tat viel zu bieten: in Sachen Hardware fürs KI-Training ebenso wie bei Software-Innovationen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Auf der GTC 2021 stellte Nvidia-Boss Jensen Huang unter anderem

Nvidias Anspruch ist klar: Der enorm ambitionierte Technologie-Konzern will bei Künstlicher Intelligenz auf Augenhöhe mit Google, Microsoft und Meta agieren. In unsere Top-10-Liste der wichtigsten KI-Unternehmen hat es Nvidia jedenfalls mit Leichtigkeit geschafft.

Einen ebenfalls bemerkenswerten KI-Fortschritt stellten diese Woche zwei Meta-Forscher vor: Erstmals erzielt bei einem Wettbewerb für maschinelle Übersetzung ein Multisprachen-KI-Modell bessere Ergebnisse als bilinguale Modelle. Meta wähnt sich auf dem Weg zum Universalübersetzer.

Rückblick in die Computerzukunft – das war auch noch interessant

Bitte unterstützt unsere Arbeit

Vielen Dank für eure Unterstützung. Wenn ihr Fragen habt oder Verbesserungsvorschläge, meldet euch gerne unter hallo(at)mixed.de.