Googles Daydream VR ist jetzt toter als tot

Googles Daydream VR ist jetzt toter als tot

Ein VR-Zombie wird auf dem Google-Friedhof wohl nicht auferstehen: Mit Android 11 stellt Google die Daydream-Unterstützung endgültig ein.

Vor rund einem Jahr stoppte Google den Verkauf der Smartphone-VR-Brille Daydream View. Das damals neue Pixel 4 unterstützte Daydream VR schon nicht mehr, das kürzlich angekündigte Pixel 5 natürlich ebenfalls nicht.

Daydream View startete 2016 als Konkurrenz-VR-Brille zu Samsungs Gear VR, die ebenfalls eingestellt wurde. Bei beiden Systemen gelten die eingeschränkte technische Funktion sowie die umständliche Nutzung als Gründe für das Scheitern.

___STEADY_PAYWALL___
Gestern stellte Google ein überarbeitetes Modell der mobilen VR-Brille Daydream View vor. Nun sind erste Erfahrungsberichte aufgetaucht.

War mal ein paar Monate cool: VR mit dem Smartphone. | Bild: Google

Beim Verkaufsstopp der Daydream-Brille teilte Google mit, dass Konsumenten kein Interesse am Produkt gezeigt hätten und Smartphone-VR-Technologie zu eingeschränkt sei. Aber: Die Daydream-App und der Store konnten von bestehenden Nutzern weiter besucht werden.

Android 11: Keine VR-Unterstützung mehr von Google

Mit Android 11 stellt Google offiziell die Unterstützung für die Daydream-App ein. Wer Daydream mit einem Pixel-Smartphone und Android 11 startet, wird statt ins VR-Menü auf eine Service-Seite im Browser weitergeleitet, auf der ein Warnhinweis steht: „Die Daydream VR-Anwendung wird von Google nicht mehr unterstützt und funktioniert möglicherweise auf einigen Geräten mit Android 11 oder höher nicht richtig. “

Der VR-Service könne noch erreichbar sein, werde aber keine weitere Software-Unterstützung oder Sicherheits-Updates erhalten. Bereits gekaufte VR-Apps sollen über den Play Store vorerst weiter verfügbar sein, eine Garantie gibt’s aber nicht: „Wir erwarten nicht, dass Nutzer Kontoinformationen oder Funktionen für Anwendungen von Drittanbietern verlieren, wenn Daydream nicht mehr von Google unterstützt wird.“

Seit Apple bei Smartphone-AR Druck macht, ist Google ebenfalls von VR auf AR umgeschwenkt. Eine Highend-VR-Brille mit dem Codenamen „Dawn“ wurde von Google angeblich aufgegeben, nachdem Apple im großen Stil das ARKit ausrollte.

Via: Twitter

Weiterlesen über Google XR: