Half-Life: Alyx ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das bislang am schnellsten verkaufte reine VR-Spiel.

Auf der Analyseplattform Steamspy verzeichnet Half-Life: Alyx seit kurzem mehr als eine Million Besitzer. Damit kann man noch nicht auf eine Million verkaufter Einheiten schließen: Valve verschenkt das VR-Spiel an alle Käufer der Valve Index und Index-Controller und derzeit dürften einer Steam-Statistik zufolge mehr als 200.000 Index-Systeme im Umlauf sein.

Doch selbst wenn es “nur” 800.000 Verkäufe wären, ist das eine stattliche Zahl für VR-Verhältnisse: Das erfolgreichste VR-Spiel Beat Saber brauchte fast ein Jahr für eine Million Verkäufe und fast zwei Jahre für zwei Millionen verkaufte Einheiten.

Ein weiterer reiner VR-Titel, der sich mehr als eine Million Mal verkaufte, ist Job Simulator. Der brauchte fast vier Jahre, um diese Marke zu erreichen. Der VR-Dauerbrenner Superhot VR dürfte mittlerweile ebenfalls so viele Einheiten verkauft haben. Half-Life: Alyx erschien hingegen erst am 23. März 2020.

Half-Life Alyx SteamSpy 1 Million Besitzer

Steamspy verzeichnet mehr als eine Million Alyx-Besitzer. Quelle: Steamspy

Hohe Nachfrage nach VR-Blockbustern

Das Besondere am Verkaufserfolg von Half-Life: Alyx ist, wie schnell sich das Spiel in weniger als zwei Monaten auf einer einzigen VR-Plattform verkaufte. Alle oben genannten Titel erschienen auch im Oculus-Ökosystem und für Playstation VR.

Geht man davon aus, dass es circa zwei Millionen VR-Nutzer auf Steam gibt, so besitzt fast jeder zweite SteamVR-Spieler Half-Life: Alyx. Eine beeindruckende Zahl, die beweist, dass VR-Nutzer durchaus nach Killer-Apps dürsten.

Die große Unbekannte ist Playstation VR. Sony hat bekanntlich fünf Millionen VR-Brillen verkauft. Theoretisch könnte ein Exklusivtitel wie Blood & Truth (Test) Half-Life: Alyx in Sachen schneller Absätze übertrumpft haben. Wahrscheinlich ist das jedoch nicht, da dem Spiel die Strahlkraft der Half-Life-Marke fehlt. Resident Evil 7 spielten bislang mindestens 880.000 PSVR-Nutzer, allerdings kann das Spiel auch ohne VR-Brille gespielt werden.

Verkaufserfolg hin oder her: Derzeit spielen wieder mehr VR-Nutzer Beat Saber als Half-Life: Alyx auf Steam. Das zeigt: Virtual Reality braucht zum einen mehr hochkarätige Titel, zum anderen müssen diese VR-Spiele dauerhaft an die VR-Brille fesseln.

In der MIXED-Podcast Folge #195 diskutieren wir über den Erfolg und die möglichen Auswirkungen von Half-Life: Alyx auf die VR-Industrie.

Titelbild: Valve, Quelle: SteamSpy

Weiterlesen über VR-Spiele:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Exit VR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.