Die Oculus Connect 6 spaltet die VR-Fans: Oberflächlich und substanzlos schimpfen die einen. Visionär und motivierend die anderen – und ich auch.

Okay. Den Titel musste ich mit zwei Händen schreiben: Eine Hand war nötig, die andere dazu zu zwingen. Denn Facebook ist sicher nicht einfach geil, wenn man sich anschaut, was es aus dem Internet gemacht hat. Ich meine: Nur noch in den Youtube-Kommentaren lässt sich der mentale Zustand der Menschheit ähnlich gut ablesen. Da gruselt’s mich vorzüglich.

Aber dann ist da ja noch das Oculus Facebook. Mit Facebook Reality Labs und diesem neumodischen VR-Zeugs. Letzte Woche veranstalteten Zuckerbergs Mitarbeiter die alljährliche heilige Messe der VR-Jünger, die Oculus Connect 6. Aber nicht jeder war davon begeistert.

Ich hab‘ mir den Podcast meiner geschätzten Kollegen auf Mixed natürlich auch angehört. Sehr unterhaltsam, Freunde. Aber die sind längst nicht mehr so leicht zu begeistern, wie ich. Die sind wie ein altes, motziges Ehepaar, dem man morgens einen schönen Tag wünscht und die einem dann detailliert auseinandersetzen, dass man in spätestens zehn Jahren an irgendeiner fiesen Krankheit abnippelt. Was daran schön wäre, bitteschön.

One Quest to rule them all

Ich bin da noch etwas enthusiastischer. Oculus Quest ist mal eine geile Brille und mit dem


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.