Oculus-Technikchef John Carmack glaubt nicht, dass die PC-Verbindung für Oculus Quest die native PC-VR-Brille Rift S überflüssig macht.

Auf der Entwicklerkonferenz Oculus Connect 6 kündigte Facebook Oculus Link für Oculus Quest an: Mit einem USB-C-Kabel und einer Streaming-Software wird die Quest-Brille zur PC-VR-Brille und kann alle Rift-Anwendungen abspielen. Laut ersten Anspielberichten zu Oculus Link von der Connect soll das fast fehlerfrei funktionieren.

Oculus Quest könnte so das Beste aus zwei Welten vereinen: Kabellose mobile VR und auf Wunsch Highend-VR am schnellen Spiele-PC.

Wer erst im Mai die native PC-VR-Brille Oculus Rift S gekauft hat, dürfte sich nun fragen: Habe ich mein Geld in die falsche VR-Brille investiert?

Carmack: Rift S ist für PC-VR die bessere Wahl

Oculus-Technikchef John Carmack sieht Rift S am PC trotz Oculus Link im Vorteil: Die native PC-VR-Brille sei komfortabler, biete eine geringere Latenz – das könne sich allerdings noch ändern – die Grafik werde nicht komprimiert und habe außerdem fünf Trackingkameras verbaut für eine v…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.