XR-News der Woche: VR-Aufgeber, Playstation AR und Datenspartracking

XR-News der Woche: VR-Aufgeber, Playstation AR und Datenspartracking

Die wichtigsten VR-, AR- und KI-News der Woche im Überblick.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, unterstützt sie bitte:

Danke. Und jetzt: Into Mixed Reality.

___STEADY_PAYWALL___

Virtual Reality

HP Reverb im Test

Im September kam HPs hochauflösende Windows-VR-Brille Reverb nach wiederholter Verschiebung endlich auf den Markt. Ob sich die Warterei gelohnt hat, steht in unserem HP Reverb Test.

Die Avengers rocken The Void

Die Highend-VR-Arcade The Void hat seit wenigen Tagen neuen Marvel-Content – und der rockt laut den ersten US-Testern die bisherigen VR-Erfahrungen locker weg. Wird Zeit, dass die Leere nach Deutschland kommt.

Daydream und die BBC geben auf

Zweimal schlechte Nachrichten für die VR-Branche in dieser Woche: Google hängt Daydream VR ganz offiziell an den Nagel und die BBC gibt das eigene VR-Produktionsstudio auf.

Varjo kündigt VR-2 (Pro) an

Der finnische VR-Brillenhersteller Varjo bringt schon die nächsten Profibrillen auf dem Markt: VR-2 hat eine bessere Optik, präziseres Eye-Tracking sowie integriertes Fingertracking in der Pro-Version. Ein erster Eindruck folgt in Kürze.

Augmented Reality

Konkurrenz für Pokémon Go

In Japan geht „Dragon Quest Walk“ steil, ein AR-Spaziergangspiel im Pokémon-Go-Stil. Zumindest beim Umsatz reicht der Titel an das große Vorbild ran.

Playstation AR für PS5?

Sony testet in Japan eine AR-Brille und patentiert entsprechende Technologie. Ist das ein Probelauf für ein potenzielles PS5-Zubehör?

Wizards Unite und Pokémon Go sammeln kräftig Daten

Die Webseite Kotaku hat 25.000 Datensätze aus Niantic-Spielen ausgewertet. Die Daten zeigen, dass anhand des Game-Trackings der Alltag eines Spielers in Ansätzen rekonstruiert werden kann.

Künstliche Intelligenz

Der Turing-Test und dann?

Müssen fortschrittliche KI-gestützte Bots wirklich intelligent sein, um intelligent zu wirken? Wahrscheinlich nicht, sagen Forscher. Daher könnten diese „Sophisbots“ genannten Digitalfiguren eine gesellschaftliche Bedrohung sein.

OpenAI jongliert den Zauberwürfel

Der Weg zur generellen Künstlichen Intelligenz führt über menschenähnliches Geschick, glauben die Forscher von OpenAI. Ihr neuer Handroboter soll zeigen, wie reif ihr KI-Training in einer Simulation schon ist.

KI-Überwachung in der Datensparvariante

Das US-Startup Traces AI kann Menschen tracken, ohne ihre Gesichter zu scannen. Äußere Merkmale wie Kleidung reichen der KI.

Auslöschung durch eine Killer-KI? Passiert nicht, sagen zwei bekannte Forscher

Ein Neurobiologe und ein KI-Pionier sind sich einig: Die Menschheit muss die Auslöschung durch eine Killer-KI nicht fürchten. Ihre Begründung wird nicht jedem einleuchten.