Der Turing-Test soll Mensch und Maschine auseinanderhalten, bis die Maschine so intelligent ist wie der Mensch. Doch was passiert, wenn die Maschine gar nicht klug antwortet – sondern nur besonders gut täuschen kann?

Wie identifiziert man ein intelligentes System? Die Antwort auf diese Frage könnte aus einer langen und kontroversen Liste notwendiger Voraussetzungen bestehen – oder mit einem Test geklärt werden. Bestanden wäre dieser Test, wenn das intelligente System dem Vergleich mit einem Menschen standhält.

Das ist die Grundidee des 1950 entworfenen Turing-Tests (Imitation Game), benannt nach seinem Erfinder Alan Turing. Ein Mensch unterhält sich über geschriebenes oder gesprochenes Wort mit einer Maschine. Erkennt der Mensch die Maschine nicht als solche, sondern verwechselt sie mit einem Menschen, ist der Test bestanden.

So sähe wohl eine Hunde-KI aus - oder doch nicht? Bild: Existential Comics.

So sähe wohl eine clevere Hunde-KI aus &…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: So steht es um VR-Gaming | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.