Bei den Steam Awards 2019 ist Beat Saber das erfolgreichste VR-Spiel.

Könnt ihr Beat noch ohne Saber denken? Der Erfolg des VR-Spiels ist immens und bislang ist kein Ende in Sicht. Immerhin kam der Titel schon im Mai 2018 auf den Markt.

Jetzt gewinnt Beat Saber auch bei den Steam Awards 2019 die Auszeichnung für das beste VR-Spiel. Besonders wertvoll ist der Award, da er von den Nutzern vergeben wird. Sie stimmten rund zwei Wochen lang im Dezember ab.

Laut Valve waren die Awards hauptsächlich für Spiele vorgesehen, die 2019 veröffentlicht wurden. Unter anderem für Beat Saber wurde offenbar eine Ausnahme gemacht. Die beliebtesten SteamVR-Spiele 2019 nach Beat Saber waren Blade & Sorcery, Gorn, Borderlands 2 VR (Test PSVR-Version) und Five Nights at Freddy’s.

Obwohl mal wieder Beat Saber an der Spitze steht, lobt Steam-Betreiber Valve sämtliche VR-Entwickler: Bei der Spieleentwickung gebe es nirgends so schnelle Fortschritte wie bei VR.

“Wenn es nach uns ginge, dann würden alle VR-Entwickler einen Preis erhalten für die Entwicklung der Zukunft immersiver Spiele und Erfahrungen, an die kein anderes Medium heranreicht”, schreibt das Unternehmen. Das klingt nach der nächsten Liebesbekundung an VR nach der Veröffentlichung der VR-Brille Valve Index (Test) im Sommer und der Ankündigung von Half-Life: Alyx (alle Infos) für März 2020.

Schon auf der SteamVR-Bestenliste 2018 tauchte Beat Saber auf. Im vergangenen Jahr ging der Award aber noch an die VR-Portierung des beliebten Monitorrollenspiels Skyrim.

Beat Games nimmt das Geld

Beat Saber war auch kommerziell das erfolgreichste VR-Spiel bei Steam 2019: Als einziges VR-Spiel schaffte es 2019 den Sprung in die 100 umsatzstärksten Spiele bei Steam. Den großen Erfolg von Beat Saber ließ sich das Entwicklerstudio Beat Games kürzlich vergolden, als es sich samt der Beat-Saber-Marke von Facebook aufkaufen ließ.

Zur Übernahmesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Doch der Facebook-Scheck für das mit Abstand erfolgreichste VR-Spiel aller Zeiten dürfte ordentlich ausgefallen sein, wenn man bedenkt, wie hoch Facebook den Erfolg der eigenen XR-Strategie hängt. Die Einarbeitung am Facebook-Campus erledigte das Studio Mitte Dezember.

Gespannt darf man sein, was Facebook mit dem VR-Bewegungssiel plant. Die Entwickler versprechen bei Twitter für 2020 “mehr Beat Saber für jedermann” – das klingt nach einem größeren Marketing-Push.

Vorstellbar ist, dass Facebook Beat Saber als kostenloses Lockmittel in die neue Metaverse-Welt Horizon integriert, die im Frühjahr an den Start gehen soll. Was Facebook mit Beat Saber planen könnte, darüber spekulieren wir im MIXEDCAST #173.

Weiterlesen über Beat Saber:

steady2

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.