Bericht: LG und NTT Docomo planen schlanke AR-Brille

Bericht: LG und NTT Docomo planen schlanke AR-Brille

Offenbar wollen NTT Docomo und LG im kommenden Jahr in das Schneckenwettrennen um eine alltagstaugliche AR-Brille einsteigen.

Das südkoreanische IT Portal ET News berichtet, dass LG Electronics und der japanische Telekommunikationskonzern NTT Docomo im kommenden Jahr gemeinsam eine AR-Brille in Japan auf den Markt bringen wollen.

Die beiden Unternehmen sollen derzeit gemeinsam an einem Prototyp arbeiten, der aber noch in der Forschungs- und Entwicklungsphase steckt. LG soll bereits AR-Brillentechnologie besitzen, weshalb NTT Docomo LG als Partnerunternehmen wählte. Interessant ist die Meldung auch deshalb, da NTT bereitst in Magic Leap investiert ist mit immerhin 280 Millionen US-Dollar.

___STEADY_PAYWALL___

Priorität auf Tragekomfort

Bei der Entwicklung des Prototyps soll LG besonderen Wert auf ein geringes Gewicht legen. Der Prototyp soll unter 80 Gramm wiegen. Die Entwicklung soll LGs Technikchef leiten.

Eine Veröffentlichung ist für kommendes Jahr zunächst in Japan geplant. AR-Inhalte, beispielsweise die AR-Laufspiele Pokémon Go oder Dragon Quest, sollen in Japan beliebt sein, wodurch sich LG einen Vorteil erhofft. Die beiden Unternehmen sollen auch den globalen Brillenmarkt ins Auge gefasst haben. Das folgende Video zeigt eine 5G XR Konzeptstudie von NTT Docomo.

https://www.youtube.com/watch?v=HLtGqFBtNkg&feature=emb_title

Gerade im asiatischen Raum werden derzeit eine Reihe von AR- und Smartphone-Brillen für jedermann entwickelt, die im Alltag getragen werden können. Westliche AR-Brillenprojekte wie Hololens und Magic Leap beschränken sich (wieder) auf den Profimarkt. Apple Glass oder Facebooks Äquivalent sollen das in den kommenden ein bis zwei Jahren ändern.

LG: AR statt VR

Im Frühjahr 2017 startete LG ein ambitioniertes VR-Brillenprojekt mit Valve: Die beiden Unternehmen kündigten gemeinsam eine Next-Gen-VR-Brille an. Um die wurde es nach der Ankündigung rund zwei Jahre still, bis sie 2019 inoffiziell in einem Nebensatz abmoderiert wurde.

Die Geschichte ist bekannt: Valve brachte stattdessen im Sommer 2019 die selbstgebaute VR-Brille Valve Index (Test) auf den Markt.

Vor der Valve-Kooperation versuchte sich LG an einer schlanken 360-VR-Brille mit Smartphone-Verbindung, die qualitativ enttäuschte.

Quelle: ET News; Titelbild: LG 3D-Brille, Symbolbild

Weiterlesen über AR-Brillen: