Die wichtigsten VR-, AR- und KI-News der vergangenen Woche im Überblick.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, unterstützt sie bitte:

Die XR-News der Vorwoche könnt ihr hier nachlesen.

Danke. Und jetzt: Into Mixed Reality.

Virtual Reality

No Man’s Sky VR ist da

Es ist der wohl größte VR-Spieletitel in dem Jahr: Ein Update machte No Man’s Sky in dieser Woche VR-tauglich. Mehr oder weniger, wie Spieler berichten. Mehr in unserem Ersteindruck zu No Man’s Sky VR für Playstation VR.

VR-Abkehr

Mit Squanch Games schwenkt mal wieder ein Spieleentwickler um von VR zurück zum Monitor. Der Grund ist natürlich das liebe Geld.

VR-Fortbewegung mal anders

Teleport langweilt euch und von fließender Fortbewegung ohne reale Bewegung wird euch schlecht? Dann schaut mal in unsere Liste ausgefallener Geräte für VR-Fortbewegung.

Augmented Reality

Snap kündigt Spectacles 3 an

Ein sinnvoller Schritt hin zur vollwertigen AR-Brille – oder Snaps nächstes Millionengrab? An der mittlerweile dritten Videobrille Spectacles scheiden sich erneut die Geister.

AR-Displays und kein Durchbruch in Sicht

Dass Spectacles nur Kameras bietet statt Display, hat einen guten Grund: Wirklich tolle AR-Displays existieren noch nicht. Ein erfahrener AR-Optiker glaubt, dass sich das nicht so bald ändert.

Instagram AR

Facebooks AR-Filterplattform SparkAR ist ab sofort für jedermann verfügbar. Außerdem hat Facebook die AR-Filter-Unterstützung bei Instagram deutlich ausgeweitet. Unter anderem gibt’s jetzt eine Suche.

Video: So entsteht die AR-Cloud in Echtzeit

Das Startup 6D.ai zeigt eine eindrucksvolle Augmented-Reality-Cloud-Demo: Vier Personen scannen innerhalb weniger Minuten gemeinschaftlich einen Raum in 3D ein – mit herkömmlichen Smartphones.

Künstliche Intelligenz

Deepfake-Stimmen in einer einfachen App

Zum perfekten Deepfake braucht’s neben einer gelungenen Gesichtskopie auch einen überzeugenden Stimmklon. Die App “Real Time Voice Cloning” verspricht genau das.

Künstliche Intelligenz baut sich selbst

Forscher trainieren eine KI, die ihre neuronalen Verknüpfungen parallel zum Training dynamisch optimiert. Bei ersten Tests stimmen die Ergebnisse.

Setzt Deepmind auf die falsche Technologie?

Hinter Deepminds größten KI-Erfolgen steht bestärkendes Lernen, ein mächtiges, selbstablaufendes Versuch-und-Irrtum-Verfahren fürs KI-Training. Ein erfahrener KI-Forscher hält die Methode jedoch für eine Sackgasse.


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.