SteamVR im Februar 2021: Quest 2 schlägt sie alle

SteamVR im Februar 2021: Quest 2 schlägt sie alle

Oculus Quest 2 ist nicht zu stoppen: Wenige Monate nach Marktstart ist das Gerät die am meisten genutzte SteamVR-Brille.

Valves monatliche Hard- und Softwareumfrage erfasst alle VR-Brillen (Vergleich), die im betreffenden Monat mindestens einmal an PCs mit Steam-Installation angeschlossen waren und gibt den Prozentanteil dieser VR-Nutzer an der Steam-Gesamtnutzerschaft an.

Im Januar 2021 verzeichnete die Statistik den bislang höchsten Wert von 2,13 Prozent Anteil SteamVR-Nutzer, bedingt durch den Erfolg der Oculus Quest 2 (Test), die für den autarken Einsatz vorgesehen ist, aber via Oculus Link (Infos) auch als PC-VR-Brille genutzt werden kann. Im Februar stieg dieser Anteil weiter auf 2,21 Prozent.

___STEADY_PAYWALL___

Da Steam in 2020 durchschnittlich 120 Millionen monatlich aktive Nutzer hatte, dürften die 2,21 Prozent circa 2,7 Millionen SteamVR-Nutzern entsprechen. In Wirklichkeit dürfte die Zahl höher sein, da Valve allein in 2020 1,7 Millionen neue SteamVR-Nutzer zählte und die Steam-Umfrage längst nicht alle VR-Brillen erfasst.

Oculus Quest 2 auf Platz 1

Die folgende Statistik zeigt die Marktanteile der von Steam erfassten VR-Brillen (Vergleich) im Januar und Februar 2021. Geräte, die weniger als einen Prozent Marktanteil haben, sind nicht aufgelistet.

VR-Nutzer, die sich ausschließlich auf Oculus-Plattformen und Viveport bewegen und Steam nicht installiert haben oder nicht an der Steam-Datenerhebung teilnehmen, erfasst die Statistik ebenso wenig wie PSVR-Spieler und Nutzer der Oculus Quest und Oculus Quest 2, die ihre VR-Brille lediglich autark nutzen. Der tatsächliche VR-Markt ist also weit größer, als Steams PC-VR-Statistik suggeriert.

[table style=“table-striped“]
Januar 2021 Februar 2021   Differenz
Oculus Quest 2 17,40 % 22,91 % + 5,52 %
Oculus Rift S 23.36 % 21,58 % – 1,79 %
Valve Index 15,83 % 16,00 % + 0,17 %
HTC Vive 14,06 % 13,05 % – 1,00 %
Oculus Rift 7,97 % 7,40 % – 0,57 %
Windows Mixed Reality 6,38 % 6,15 % – 0,23 %
Oculus Quest 7,67 % 6,09 % – 1,58 %
HTC Vive Pro 2,30 % 2,15 % – 0,15 %
HTC Vive Cosmos 1,12 % 1,04 % – 0,07 %
HTC Vive Cosmos Elite 1,05 % 1,00 % – 0,05 %
Steam-Nutzer mit VR-Brillen 2,13 % 2,21 % +0,08 %
[/table]

Oculus Quest 2 konnte sich erneut mehrere Prozent Marktanteil sichern und kommt nun auf Platz 1 der SteamVR-Brillen-Charts zu stehen. Das Gerät kam im Oktober 2020 auf den Markt.

Das Wachstum geht allerdings auf Kosten anderer Facebook-Brillen wie Oculus Rift S, Oculus Quest und Oculus Rift. Offenbar haben viele Oculus-Nutzer auf die Oculus Quest 2 (alle Infos) gewechselt. So steigt Facebooks SteamVR-Marktanteil im Februar letztendlich nur um 1,58 Prozent auf knapp 58 Prozent.

SteamVR_02.2021_Marktanteil_Hersteller

Facebooks Kuchenstück wird größer und größer. | Diagramm: MIXED

Reverb G2 ohne Zugkraft

HTC musste im Februar erneut einstecken und kommt auf nunmehr 17 Prozent Marktanteil. Da der Anteil der Valve Index (Test) konstant wächst, dürfte der Steam-Betreiber demnächst HTC überholen.

Die Verkäufe der WMR-Brille HP Reverb G2 (Test) schlugen sich seit Marktstart Ende 2020 kaum in der SteamVR-Statistik nieder. Für ein Gerät, das preislich und technisch zwischen der Budget-Brille Oculus Quest 2 und dem Highend-Gerät Valve Index liegt, gibt es offenbar nur wenig Bedarf. Oder sie stößt aus anderen Gründen auf wenig Interesse.

Kurz- und mittelfristig dürften sich Oculus Quest 2 und Valve Index als die beiden dominierenden SteamVR-Geräte herauskristallisieren. Eine Konkurrenz ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Sicht.

Der PC-VR-Markt wächst… langsam

Wie oft und intensiv die VR-Brillen tatsächlich genutzt wurden, kann man obigen Daten nicht entnehmen. Eine Vorstellung davon gibt folgende Statistik, die den monatlichen Durchschnitt maximal gleichzeitiger SteamVR-Nutzer darstellt.

Im Januar 2021 erreichten die Nutzerzahlen ein neues Rekordhoch mit knapp 20.000 maximal gleichzeitiger SteamVR-Nutzer, begünstigt durch den starken Zulauf der Quest 2-Käufer. Im Februar fiel diese Zahl allerdings wieder. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass viele Quest 2-Nutzer ihre VR-Brille nicht mehr am PC nutzen.

Dass eine primär autarke VR-Brille bei SteamVR-Marktanteilen führt, zeigt, wie klein das Potenzial des PC-VR-Markts im Vergleich zu dem mobiler VR-Geräte ist. Das ist mit ein Grund, weshalb Facebook die reine PC-VR-Brille Oculus Rift S dieses Jahr vom Markt nimmt.

PSVR 2 als PC-VR-Hoffnungsschimmer

Die Marktdominanz der Quest-Brille ist eher Fluch als Segen für den PC-VR-Markt. Sie spült zwar mehr Nutzer in die PC-VR-Ökosysteme, primär für PC-VR entwickelt aber kaum jemand mehr, weil mit Oculus Quest 2 mehr Geld zu verdienen ist.

Ohne herausragende PC-VR-Spiele kann der PC-VR-Markt nicht wachsen und in derlei Hinsicht ist nichts Großes angekündigt.

Valve hält sich nach Half-Life: Alyx vornehm zurück und macht keine weiteren Anstalten, das PC-VR-Ökosystem voranzutreiben. Aber vielleicht kommt ja noch etwas von Valve.

Der einzige Lichtblick für PC-VR-Enthusiasten ist die Ankündigung der Playstation VR 2. Sony dürfte wieder kräftig in Highend-VR-Spiele investieren.

Verkauft sich die neue VR-Brille gut, könnte es wieder lukrativ für Entwickler werden, grafisch und spielerisch anspruchsvollere VR-Spiele anzugehen, die dann ebenso für PC-VR-Plattformen erscheinen könnten. Bis das PSVR2-Ökosystem so weit ist, dürften jedoch einige Jahre vergehen.

Quellen: Steam-Hard- & Softwareumfrage (Inhalt des Links ändert sich jeden Monat), Titelbild: Valve

Vergangene SteamVR-Analysen: