PSVR: Die erfolgreichsten VR-Spiele 2021 sind ein Problem

PSVR: Die erfolgreichsten VR-Spiele 2021 sind ein Problem

Sony veröffentlicht die Playstation VR Top-Downloads für 2021 – und an der Spitze erwartet uns eine große Überraschung. Nicht.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Was wären Playstation VR – und die VR-Spielewelt generell – ohne Beat Saber, Job Simulator und Superhot VR? Über alle Plattformen hinweg wohl deutlich kleiner.

Ganz besonders gilt diese Erkenntnis für Playstation VR: Auch im letzten Jahr standen die drei VR-Methusalems an der Spitze der Download-Charts im Playstation Store. Beat Saber nahm diesen Spitzenplatz auch schon in den Vorjahren ein – in den USA und in Europa.

Download-Hits aus 2016: Das PSVR-Ökosystem ist tot

Dass die PSVR-Charts 2021 von beinahe Retro-VR-Spielen dominiert werden, freut mich natürlich für die entsprechenden Studios und spricht für die Qualität der Titel. Sie sind nicht umsonst auch auf allen anderen VR-Plattformen Dauerbrenner.

Klar, der VR-Spielemarkt ist noch immer winzig. Allerdings ist die Dominanz der drei Titel auf keiner anderen Plattform so offensichtlich wie bei Sonys PSVR. Schon Anfang 2020 standen sie in Sonys PSVR-Charts auf Spitzenplätzen, ebenso 2019.

Sonys erfolgreichsten VR-Downloads zeigen, dass das Playstation-VR-Ökosystem ziemlich tot ist. | Bild: Sony

Sonys erfolgreichste VR-Downloads 2021 zeigen, dass das Playstation-VR-Ökosystem so ziemlich tot ist. | Bild: Sony

Kein Wunder, was sollen PSVR-Spieler:innen auch sonst kaufen? Sony hat es in den letzten Jahren nicht geschafft, regelmäßigen Software-Nachschub für Playstation VR zu liefern.

Zaghafte Versuche wie etwa Iron Man VR oder Blood & Truth schlugen qualitativ fehl, scheiterten zum Teil auch an der veralteten Hardware, und waren letztlich nur der oft zitierte Tropfen auf den heißen (oder eher erkalteten) Stein.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die Frage muss erlaubt sein: Wo wäre PSVR ohne den starken Start mit Resident Evil 7 und den Beat-Saber-Hype? Wahrscheinlich nicht bei mehr als fünf Millionen verkaufen Einheiten. Sony ist es bislang nicht gelungen, Playstation-Spieler:innen nachhaltig von der VR-Brille zu überzeugen.

Hat sich Sony die Games-Munition schon früh für Playstation VR 2 aufgespart?

Zugegeben, in den letzten (mindestens) rund zwei Jahren wirkte es ohnehin nicht mehr so, als würde Sony es noch ernsthaft versuchen mit VR auf der Playstation 4. Vielleicht war dem Playstation-Konzern längst klar, dass spätestens mit dem Erscheinen der ersten Oculus Quest und dem starken technischen Fortschritt bei PC-VR die olle Playstation VR kein attraktives Angebot mehr ist für Gamer – selbst zu Ramschpreisen nicht. Investitionen in exklusive PSVR-Spiele hätten kaum Chance auf gute Rendite gehabt.

Bleibt also zu hoffen, dass Sony den Stolper-Start in die VR-Zukunft eher als experimentellen Auftakt sieht zu einer Hardware-seitig konkurrenzfähigen Playstation VR 2 mit einer nachhaltigen Software-Strategie. Dass Playstation-Games zukünftig hybrid für 2D und VR entwickelt werden könnten, lässt zumindest auf mehr große Namen und steten Spiele-Nachschub hoffen.

Eine Mammutaufgabe hat Sony dabei vor sich: Das Unternehmen muss das Vertrauen der vielen Millionen PSVR-Spieler:innen zurückgewinnen, die sich die VR-Brille nicht nur für Beat Saber, Job Simulator oder Superhot gekauft haben. Die dürften PSVR in der Zwischenzeit enttäuscht im Schrank verstaut haben.

Sony muss die Euphorie um VR neu entfachen, wie einst 2016, und bei PSVR 2 von Anfang an zeigen, dass Virtual Reality mehr ist als ein Drei-Spiele-Zubehör. Ob das gelingt, könnten wir im Februar erahnen – dann könnte Sony PSVR 2 endlich vollständig enthüllen.

Weiterlesen über Playstation VR 2:

Quelle: Playstation Blog