Minecraft ist die erfolgreichste Spielemarke aller Zeiten. Weshalb ist die AR-Version gefloppt?

Die Minecraft-Spielerschaft hätte aus der realen eine Minecraft-Welt machen sollen. So weit kommt es nicht mehr: Microsoft gibt das AR-Spiel nach weniger als zwei Jahren auf.

Am 30. Juni 2021 fahren die Server herunter, einen Tag später werden alle Spielerdaten gelöscht. Wer Geld ausgegeben hat, erhält eine Gratiskopie des klassischen Minecraft. Ein letztes Update hat alle Miktrotransaktionen entfernt und beschleunigt den Spielfortschritt, sodass Fans noch vor der Einstellung des Spiels alle Funktionen ausprobieren können.

Im Minecraft-Blog nennt Microsoft die Pandemie als Grund für den Entwicklungsstopp: “Minecraft Earth wurde um volle Bewegungsfreiheit und kollaboratives Zusammenspiel herum designt – zwei Dinge, die während der aktuellen globalen Situation nahezu unmöglich sind.” Die frei werdenden Ressourcen sollen in andere Bereiche fließen, die von größerem Wert sind für die Minecraft-Spielergemeinschaft.

Minecraft Earth floppte schon vor der Pandemie

Minecraft Earth wurde im Mai 2019 angekündigt und startete im November des gleichen Jahres in vielen westlichen Ländern, darunter den USA und Europa in eine Early-Access-Phase.

<…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.