Vive Cosmos, Vive Focus Plus, Viveport und …?

HTCs Gegenstück zu Oculus’ Entwicklerkonferenz Connect findet am 26. März in der chinesischen Metropole Shenzhen statt. Sie trägt den etwas holprigen Namen “Vive-Ökosystem-Konferenz”, was wohl zum Ausdruck bringen soll: Hier geht’s um HTCs gesamtes VR-Portfolio. Interessierte Entwickler können sich hier registrieren.

Ein offizielles Programm hat HTC bislang nicht veröffentlicht. Ziemlich sicher auf der Agenda stehen dürften

  • Vive Focus Plus,
  • Vive Cosmos samt passendem Flaggschiff-Smartphone,
  • VR-Streaming über den neuen 5G-Hub,
  • die Zukunft von Viveport
  • sowie neue Hard- und Software für Geschäftskunden und Spielhallenbetreiber.

Sollte Oculus tatsächlich zum Doppelschlag ansetzen und gleich zwei neue VR-Brillen zeitnah auf den Markt bringen – Oculus Quest für Gelegenheitsspieler, Oculus Rift S für PC-Zocker – dann wäre HTCs Vive-Ökosystem-Konferenz der passende Rahmen für eine Antwort.

Speziell bei Vive Cosmos gibt es trotz offizieller Enthüllung Anfang Januar noch immer viele Fragezeichen. Bislang bekannte Informationen zu Vive Cosmos haben wir hier gesammelt.


Wahrscheinlich wird HTC das VR-Geschäft weiter stärker in Richtung Bildung und Industrie ausrichten. Im Endverbrauchermarkt ist die Konkurrenz mit Oculus und Sony bockstark – und dennoch finanziell nicht erfolgreich.

Bereits mit Vive Pro, Vive Pro Eye und zuletzt Vive Focus Plus sucht HTC verstärkt den Zugang zu Geschäftskunden und der Bildungsbranche. Bei autarken VR-Brillen für Endverbraucher lässt HTC Oculus mit Oculus Quest bewusst den Vortritt, obwohl HTC mit Vive Focus Plus ein ähnliches Gerät am Start hat.

Weiterlesen über Vive Cosmos:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.