Trotz Milliarden an Forschunsgeldern ist noch immer nicht klar, ob und wann eine Highend-AR-Brille gebaut werden kann.

Als Facebooks XR-Forschungschef ist Michael Abrash maßgeblich an der Entwicklung der AR-Brille beteiligt. In einem aktuellen Interview mit The Information sagt Abrash, dass eine fortschrittliche AR-Brille nach seiner Überzeugung noch fünf bis zehn Jahre Entwicklungszeit benötigt. Fortschrittlich bedeutet für Abrash, dass Menschen die Brille freiwillig tragen und das viele Stunden am Tag, sodass sie zum Smartphone-Ersatz wird.

Warum dauert es so lange? Bestimmte Parameter müssen erfüllt werden wie ein hoher Mehrwert durch die Apps, ein hervorragender Tragekomfort und eine hohe Darstellungsqualität. Diese technologischen Ansprüche in einem schmalen Gesichtscomputer zu integrieren, ist eine Herausforderung, bei der noch nicht klar ist, wie sie gelöst werden kann.

Video: So stellt sich Facebook fortschrittliche Augmented Reality vor.

iPhone-Moment noch zehn Jahre weg

Er persönlich stelle sehr hohe Qualitätsansprüche an fortschrittliche AR-Technologie: “Ich denke nicht, dass es Probleme gibt, die wir nicht innerhalb von zehn Jahren lös…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.