In einer Blogreihe gibt Facebook Einblicke in die eigenen XR-Forschungslabore. In der zweiten Ausgabe geht es um haptische Handschuhe und die Frage, wie man haptische Latenz misst und wahrnimmt.

Auf der letztjährigen Entwicklerkonferenz Oculus Connect zeigte Facebooks XR-Forschungschef Michael Abrash ein kurzes Video. Es zeigt eine Frau, die mit dem Prototyp eines haptischen Handschuhs virtuelles Jenga spielt.

Der Facebook-Wissenschaftler Forrest Smith verrät in einem Blogeintrag mehr über das Forschungsprojekt.

Er beginnt mit einem Problem, auf das die Wissenschaftler bei der Entwicklung des Prototyps stießen: Nutzer fühlten eine spürbare Verzögerung, wenn sie den virtuellen Jenga-Turm berührten.

Um dieses Problem zu lösen, mussten die Forscher zunächst messen, wie hoch die haptische Latenz ist, sprich: wie viel Zeit zwischen der virtuellen Berührung des Turms und der Aktivierung des haptischen Element im Handschuh verstreicht.

Hierfür brachten die Forscher einen physischen und einen virtuellen Tisch zur Deckung und maßen die Latenz mittels zweier Mikrofone.

Das erste Mikrofon registriert den Zeitpunkt des physischen Kontakts de…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.