Durch eine Übernahme des Techbrillen-Herstellers North wäre Google schneller drin im Geschäft mit smarten Brillen für jedermann.

Das aber noch gar kein richtiges Geschäft ist: Denn das kanadische Star-Startup North soll nicht mehr als 1.000 Einheiten der Smartphone-Datenbrille Focals verkauft haben, so ein Bericht der überregionalen kanadischen Tageszeitung “The Globe and Mail”.

In den beiden Läden in Toronto und Brooklyn in New York soll häufig tagelang nicht eine Brille verkauft worden sein. Viele der Geräte seien an Influencer oder Marktbegleiter auf Einladung verkauft worden.

Norths Datenbrille zeigt Smartphone-Informationen wie Uhrzeit und Nachrichten im Blickfeld des Brillenträgers an. | Bild: North

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.