Update vom 24. Februar 2019:

Aufgrund der Entlassungen zieht die kanadische Regierung eine Investition über rund 18 Millionen US-Dollar zurück. North soll das bislang erhaltene Geld zurückzahlen. Die Rückzahlungen sollen so geplant werden, dass sie die Geschäftsziele von North nicht behindern.

North hat sein Hauptquartier in Kitchener-Waterloo, dort wird auch produziert. North wolle vor Ort weiter wachsen und bauen, so ein Sprecher des Unternehmens.

Via: The Verge / The Logic

Ursprünglicher Artikel vom 23. Februar 2019:

Offenbar läuft der Verkaufsstart der Smartphone-Datenbrille “Focals” nicht so wie von North geplant.

Der Datenbrillen-Hersteller North muss 150 der mehr als 400 Angestellten entlassen. North-Mitgründer Stephen Lake gibt gegenüber The Verge via E-Mail an, dass die Entlassungen notwendig gewesen seien, um den langfristigen Erfolg des Unternehmens …

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.