Apples sagenumwobene AR-Brille soll eine Hürde genommen haben. Ein zeitnaher Marktstart ist dennoch nicht in Sicht.

Dies lässt sich einem Bericht des taiwanesischen Nachrichtendiensts Digitimes entnehmen. Er beruft sich auf Industriequellen und legt durch seine Wortwahl nahe, dass es sich um eine schlanke AR-Brille handelt, womöglich eine Datenbrille für das Smartphone.

Man weiß durch frühere Berichte, dass Apple an zwei XR-Projekten arbeitet: einer Techbrille ähnlich Oculus Quest, die VR und AR beherrscht, 2021 vorgestellt und 2022 auf den Markt kommen soll und einer schlanken AR-Brille, die frühestens für 2023 geplant ist. Die Digitimes-Quellen scheinen letzteres Gerät zu meinen.

Der Brillenprototyp soll demnächst die zweite Entwicklungsphase erreichen, heißt es in dem Bericht. Die dritte Phase soll “einige Monate später” beginnen und sich der Fertigstellung des Prototyp-Designs widmen.

Darauf folge eine Phase technischer Prüfungen (“engineering verification stage”), die sechs bis neun Monate dauern soll. Apple sei auf die Reduzierung des Gewichts und die Verbesserung der Batterielaufzeit fokussiert.

Viel Verwirrung um Apples AR-Brillen

Diese Roadmap legt nahe, dass das Gerät in einer relativ frühen Entwicklungsphase steckt, in der weder das Design noch die Technik finalisiert sind. Das verwundert insofern, als Apple seit vielen Jahren an AR-Brillen arbeitet. Auf der anderen Seite zeigen gescheiterte Versuche, wie technisch anspruchsvoll es ist, eine AR-Brille für Endverbraucher zu bauen.

Der Digitimes-Bericht steht im Widerspruch zur jüngsten Prognose des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo: Er geht davon aus, dass Apple 2021 ein nicht näher spezifiziertes AR-Gerät auf den Markt bringt. Womöglich beziehen sich Kuos Quellen auf das Quest-ähnliche Gerät oder eine ganz andere AR-Brille.

Apple-Leaker Jon Prosser ging ebenfalls davon aus, dass Apple für dieses Jahr mit einer AR-Brille plant, sprach jedoch eindeutig von einer schlanken “Apple Glass“. Seit dieser Prognose ist allerdings einige Zeit vergangen.

Digitimes’ Quellen könnten sich auf ein weiter fortgeschrittenes Modell der AR-Brille beziehen. Tatsächlich dürfte Apple an einer Vielzahl Prototypen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien arbeiten. Die Verwirrung wird anhalten, bis Apple endlich Fakten schafft.

Quelle: Digitimes via MacRumors

Weiterlesen über Apple AR:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.