Osso VR spezialisiert sich auf VR-Schulungen für angehende Mediziner, ein Produkt, das in Zeiten der Pandemie besonders gefragt ist. Nun freut sich das Start-up über eine Großinvestition.

Osso VR wurde 2016 in Palo Alto gegründet. Die Seed-Finanzierung liegt schon drei Jahre zurück und betrug zwei Millionen US-Dollar. Nun statten Investoren das Start-up mit rund 14 Millionen US-Dollar aus.

Osso VR will sich durch hohen grafischen Realismus von der Konkurrenz wie Precision OSMediview XR und FundamentalVR abheben und engagierte dafür Spezialisten aus der Film- und Videospielbranche, die zuvor bei Industrial Light and Magic, Electronic Arts, Microsoft und Apple arbeiteten.

VR-Medizinertraining: Pandemie führt zu Boom

Das Start-up entwickelt auf Geschäftskunden zugeschnittene Inhalte. Osso VR hat rund 30 solcher Kunden, von denen 12 medizinische Geräte herstellen. Das VR-Trainingsmaterial kommt darüber hinaus in über zwanzig internationalen Krankenhäusern zum Einsatz.

Die Nachfrage nach medizinischem VR-Training sei seit der Pandemie sprunghaft angestiegen, schreib…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.