Samsungs langsamer Abschied von der Smartphone-Brille Gear VR wird beim neuen Galaxy Note 10 endgültig.

Samsungs gerade neu angekündigtes Galaxy Note 10 wird die mobile VR-Brille Gear VR nicht unterstützen. Schon beim Galaxy Note 9 hängte Samsung im letzten Jahr VR nicht mehr an die große Glocke – im Gegensatz zu 2016 und 2017.

Für das Note 9 bot das Unternehmen aber wenigstens noch einen kostenlosen Adapter an, der das Smartphone kompatibel macht mit Gear VR. Jetzt wird die VR-Unterstützung erstmals komplett eingestellt.

Ein Update für Gear VR gab es seit 2017 nicht mehr, gleiches gilt für die 360-Grad-Kamera Gear 360 (Test). Die im Frühjahr veröffentlichte Galaxy-S10-Serie unterstützt die VR-Brille noch, allerdings auch nur via Adapter, der zusätzlich angefordert werden muss.

In einer Stellungnahme seitens Samsung heißt es, dass Innovationen in VR und AR weiter zum Produktfahrplan gehörten.

Was ist Samsungs XR-Strategie?

Dass Samsung Gear VR aufgegeben hat, liegt laut Samsung-Chef DJ Koh an den Inhalten und an technischen Problemen, sodass die Nutzungszeiten der VR-Brille mit maximal 25 bis 30 Minuten am Stück zu gering ausfielen. “Wir konnten diese Limitier…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Half-Life: Alyx ohne Spoiler | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.