Am 21. Mai erscheint die autarke VR-Brille Oculus Quest. Ich fasse für euch die Stimmen der internationalen Presse zusammen.

“Noch nie war Virtual Reality so intuitiv: Brille aufsetzen und nach wenigen Sekunden ist man mittendrin in VR – ohne nerviges Kabel.”

So beschreibt MIXED-Redakteur Matthias Bastian in seinem Quest-Test die wohl wichtigste Eigenschaft von Facebooks neuer VR-Brille. Die gewonnene Bewegungsfreiheit zahle bedeutend auf die Immersion ein – sogar noch mehr als schöne Grafik. Doch was schreiben andere Tester zur Quest-Brille?

Jan-Keno Janssen von Heise sieht es ähnlich. Die Quest-Brille “demokratisiere” dank ihrer Einfachheit den Zugang zu Virtual Reality. Facebooks Produkt biete ein “überzeugendes Rundum-Sorglos-Paket” wie noch keine mobile oder autarke VR-Brille zuvor. Der einzige Wermutstropfen sei die begrenzte Rechenleistung. Titel wie Beat Saber und Tilt Brush überzeugten aber auch so, selbst wenn sie grafisch leicht abgespeckt erscheinen.

Für Golem kombiniert Oculus Quest das Beste aus Oculus Go und Oculus Rift – zumindest fast. Das Inside-Out-Tracking funktioniere tadellos, die Displays seien gut, nur der Snapdragon-Chip sei etwas schwach. Die offene Frage sei, ob Facebook die VR-Brille au…

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.