Zuletzt wurde es so still um Samsungs autarke Mixed-Reality-Brille, dass man befürchten konnte, dass die Entwicklung aufgegeben wurde. Das ist offenbar nicht der Fall.

In einem aktuellen Interview bestätigt Samsungs Smartphone-CEO DJ Koh, dass eine Mixed-Reality-Brille nach wie vor in der Entwicklung ist.

“Wir haben uns noch nicht fix für eine Route entschieden, aber wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen. Ich habe eine Prototyp-Brille getestet, die durch die Kombination von VR und AR eine deutlich bessere Erfahrung bietet”, sagt DJ Koh.

Womöglich bezieht sich Koh auf die schon öffentlich demonstrierte Prototyp-Brille “Exynos VR III” mit geschlossenem VR-Formfaktor. An der Vorderseite integrierte Kameras ermöglichen den Blick nach außen und Augmented-Reality-Effekte.

Samsung präsentierte auf der MWC Shanghai den neuesten Prototyp der autarken Exynos-Brille. Das Gerät soll Eye-Tracking unterstützen.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.