Stuart Whyte, VR-Chef von Sonys London Studio, glaubt fest daran, dass es mit Playstation VR 2 weitergeht. Das will er bei Gesprächen mit seinen Bossen herausgehört haben.

Die Next-Gen-Konsole Playstation 5 hat Sony schon offiziell angekündigt: Sie wird voraussichtlich im Frühjahr oder Herbst 2020 erscheinen und Playstation VR unterstützen – allerdings die aktuelle VR-Brille.

Zur langfristigen VR-Strategie und einer möglichen PSVR-2-Brille wollte sich Sony noch nicht im Detail äußern.

Nur so viel: Wenn sie kommt, dann voraussichtlich nicht zum PS5-Marktstart, sondern nachgelagert. So lief es auch mit Playstation VR. Und die Next-Gen-VR-Brille muss technisch einen deutlichen Sprung bieten gegenüber dem aktuellen Gerät.

Sony spielt Tech-Roulette

Stuart Whyte, der als VR-Chef von Sonys London Studio Blockbuster-Titel wie “Blood and Truth” (Testbericht) verantwortet, ist fest davon überzeugt, dass Sony trotz eher bescheidener VR-Marktentwicklung mit Virtual Reality weitermacht.

In einem Interview mit dem britischen Videospielmagazin Edge (via Gamingbolt) erzählt Whyte eine Anekdote: Bei einem gemeinsamen Essen habe ihm Sonys Spiele-Chef Shawn Layden erzählt, dass Sony schon in der Vergangenheit gezielt auf ausgewählte Technologien gewettet habe. Habe sich die Technologie als Flop erwiesen, habe der Konzern sie wieder fallengelassen.

Bei VR ist laut Whyte Sonys Willen größer, langfristig zu investieren: “Das kommt von ganz oben aus der Organisation, dieses ‘Mit VR muss doch etwas gehen’. Jede Hardware hat Einschränkungen, aber hier existiert etwas, das jemand anderes abräumt, wenn wir nicht weiter investieren, weiter Roulette spielen.”

Sonys mögliche VR-Strategie für Playstation VR 2 diskutieren wir im MIXED-Podcast #146 ab Minute 39:20.

Titelbild: Sony

Weiterlesen über Playstation VR:


MIXED-Podcast #150: Valve Index und Apples AR-Augen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.