Facebook veröffentlicht offizielle Zahlen zu Oculus Quest.

Kabetec VR-Brille

Zum Auftakt des Game Developer Showcase gibt Facebook bekannt, dass mehr als zwanzig Quest-Spiele über eine Million US-Dollar umgesetzt haben. Laut Facebooks zweiter Statistik sind 90 Prozent aller Quest-Aktivierungen während der Weihnachtszeit Oculus-Neuzugänge.

Facebook will damit untermauern, dass Entwickler und kleine VR-Studios durchaus Erfolg haben können im kleinen VR-Markt. Verdienen Entwickler genug Geld mit Virtual Reality, so wächst und erhält sich das Ökosystem eines Tages ohne Facebooks finanzielle Unterstützung. Das ist das selbsterklärte Ziel des Unternehmens.

Wie viele Quest-Brillen Facebook bislang verkaufen konnte, ist nach wie vor nicht bekannt. Analysten schätzen, dass zwischen dem Marktstart im Mai 2019 und bis Ende des Jahres mehr als 700.000 Einheiten abgesetzt wurden. Dass sich Facebook nicht konkret zu den Verkaufszahlen äußert, spricht wie gehabt nicht für einen außerordentlich hohen Absatz der Brillen – auch wenn er interne Ziele erfüllen mag.

Oculus Quest ist die dominante VR-Brille

Bereits Anfang des Jahres zeigte sich Facebook-CEO Mark Zuckerberg erfreut über den Erfolg der Oculus Quest. Die autarke VR-Brille verkauft sich laut Zuckerberg “besser als erwartet“. Quest-Nutzer hätten im Oculus Store allein am Weihnachtstag Apps im Wert von knapp fünf Millionen US-Dollar gekauft.

Das entspricht den Umsätzen mit Quest-Apps in den ersten zwei Wochen nach Marktstart und circa einem Zwanzigstel aller bisherigen Oculus-Store-Einnahmen, Software-Verkäufe für Oculus Rift und Oculus Go eingeschlossen.

Welche Quest-Apps mehr als eine Million US-Dollar Umsatz gemacht haben, verrät Facebook nicht, auch wenn es Hinweise gibt. In den vergangenen Monaten hörte man immer wieder Erfolgsmeldungen seitens VR-Studios, die für einen zumindest im Vergleich zu anderen VR-Brillen guten Abverkauf der Oculus Quest sprechen.

So meldete Fast Travel Games zuletzt, mehr Quest-Einheiten von Apex Construct verkauft zu haben als für alle anderen VR-Plattformen zusammen. Das VR-Abenteuerspiel erschien für so ziemlich jede kabelgebundene VR-Brille einschließlich Playstation VR.

Titelbild: Facebook, Quelle: Oculus Blog

Letzte Aktualisierung am 5.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über Oculus Quest:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.