Nvidia Geforce RTX 3060 Ti schon Mitte November?

Nvidia Geforce RTX 3060 Ti schon Mitte November?

Nvidias RTX-30-Serie bekommt Zuwachs: Schon Mitte November soll der Grafikkartenhersteller ein neues Modell vorstellen.

Die RTX-30-Serie hat aktuell drei Modelle: Die RTX 3090 (Tests), die RTX 3080 (Tests) und die RTX 3070 (Tests). Weitere Modelle waren nach Gerüchten geplant, darunter Varianten mit mehr Grafikspeicher (3080 und 3070) und ein kleineres Modell (3060). Es gilt mittlerweile als gesichert, dass Nvidia – wohl auch auf Grund der aktuellen Lieferschwierigkeiten – die geplanten Modelle mit mehr Speicher vorerst eingestampft hat.

Eine kleinere Karte soll allerdings kommen: Kürzlich waren die Daten einer möglichen RTX 3060 Ti geleakt, jetzt steht laut der Webseite Videocardz das Vorstellungs- oder gar Veröffentlichungsdatum fest: Die GA104-basierte RTX 3060 Ti soll am 17. November vorgestellt werden und direkt verfügbar sein.

Die neue Grafikkarte soll mit 4.864 CUDA-, 152 Tensor-, 38 Ray-Tracing-Kernen und 8 Gigabyte GDDR6-Speicher mit einer Bandbreite von 256-Bit ausgestattet sein. Der Basistakt soll bei 1.410 MHz und der Boosttakt bei 1.665 MHz liegen, die TDP bei 180 bis 200 Watt.

Leistung einer RTX 2080 für 399 US-Dollar?

Sofern Nvidia den Trend leistungsfähiger RTX-30-Karten zu günstigen Preisen fortsetzt, könnte die RTX 3060 Ti die Leistung einer RTX 2080 erreichen, spekuliert Wccftech. Preislich könnte sie bei 399 US-Dollar liegen.

Eine große Frage bleibt allerdings: Wird die Karte in ausreichender Stückzahl verfügbar sein? Diese Woche hat Nvidia nach zweiwöchiger Verzögerung die RTX 3070 veröffentlicht. Mit der Verzögerung wollte Nvidia sicherstellen, dass sich der verpatzte Marktstart der RTX 3090 und RTX 3080 nicht wiederholt – doch die Karte war erneut nahezu sofort ausverkauft. Wie Videocardz berichtet, erwarten Hersteller und Händler für die RTX 3060 Ti ähnliche Bestände wie für die RTX 3070.

AMD könnte von der Situation profitieren: Zwar hat der Hersteller bisher kein Modell angekündigt, das im Preissegment der RTX 3060 Ti liegt, doch eine günstigere RX-6700-XT-Karte mit satten 12 Gigabyte GDDR6-Speicher könnte schon im Januar kommen.

Quelle: Videocardz

Weiterlesen über Nvidia: