Nvidia lässt die Karte aus dem Sack: Die neue Geforce RTX-30-Serie kommt und bringt einen beeindruckenden Leistungssprung – und überraschend gute Preise.

Seit Monaten gab es Gerüchte zur Ausstattung und Preisen der neuen RTX-30-Serie. Jetzt enthüllt Nvidia die drei neuen Highend-Grafikkarten für Gamer: Die beiden Spitzenmodelle RTX 3090 und RTX 3080 und die günstigere RTX 3070.

Nvidia RTX 3090, RTX 3080 & RTX 3070: Preise und Verkaufsdaten

Die RTX 3090 ist ab dem 24. September, die RTX 3080 ab dem 17. September erhältlich. Die RTX 3070 kommt voraussichtlich im Oktober nach.

Die Preise sind allerdings eine ordentliche Überraschung. Aufgrund der Vielzahl an Leaks im Vorfeld, die deutliche Leistungszuwächse versprachen, ging man allenthalben von recht satten Preisen aus. Doch nur die RTX 3090 liegt mit 1.499 US-Dollar im vierstelligen Bereich. GeForce RTX 3080 kostet hingegen genauso viel wie ihre Vorgängerkarte, nämlich 699 US-Dollar. Die Preis-Leistungs-Karte RTX 3070 kostet 499 US-Dollar.

Alle Karten setzten auf PCI-Express 4.0 und kommen mit den Bildanschlüssen HDMI 2.1 und Displayport 1.4a. Auf den VR-Anschluss Virtual Link via USB-C verzichtet Nvidia – der als neuer VR-Standard geplante Anschluss kann damit wohl endgültig beerdigt werden.

Nvidia: Größter Generationssprung aller Zeiten

Nvidia-Chef Jensen Huang verspricht den größten Leistungsprung innerhalb einer Generation in der Geschichte von Nvidia. Möglich wird das durch eine massive Leistungssteigerung der seit der ersten RTX-Generation verbauten Kombination aus klassischen Shader-Kernen, spezialisierten Ray-Tracing-Kernen und den auf Nvidias KI-Upscaling-Technik DLSS spezialisierten Tensor-Kernen.

Nvidia zeigt den Leistungssprung der RTX-30-Reihe

Die zweite RTX-Generation bringt bei Shadern, Ray Tracing und KI-Upscaling die zwei- bis dreifache Rechenleistung im Vergleich zum Vorgänger. | Bild: Nvidia

Die GeForce RTX 3090 soll etwa 50 Prozent schneller als eine RTX 2080 Ti sein. Die im 8nm-Verfahren gefertigten Grafikkarte verfügt über 24 GB GDDR6X-Speicher und liefert 36 Shader-TFLOPS, 69 Ray-Tracing-TFLOPS und 285 Tensor-TFLOPS. Laut Nvidia ist es die erste Grafikkarte mit der 8K-Gaming bei 60 Bildern pro Sekunde möglich ist. Mit eingeschaltetem Ray Tracing benötigt es allerdings auch DLSS 2.0.

Die ebenfalls im 8nm-Verfahren gefertigte GeForce RTX 3080 soll die Leistung von zwei RTX 2080 Grafikkarten erreichen. Sie kommt mit 10 GB GDDR6X-Speicher, 30 Shader-TFLOPS, 58 Ray-Tracing-TFLOPS und 238 Tensor-TFLOPS.

Leistungssprung der RTX 3080 im Vergleich zu anderen Karten.

Die RTX 3080 bietet laut Nvidia für knapp 700 US-Dollar die Leistung zweier RTX 2080 Karten. | Bild: Nvidia

Geforce RTX 3070 wird ebenfalls im 8nm-Verfahren gefertigt und soll schneller als die mehr als doppelt so teure RTX 2080 Ti sein. Sie kommt mit 8 GB GDDR6-Speicher, 20 Shader-TFLOPS, 40 Ray-Tracing-TFLOPS und 163 Tensor-TFLOPS.

RTX-3000-Serie soll Ray Tracing zum Standard machen

Die neue Grafikkartengeneration mache Ray Tracing zum Standard, sagt Nvidia-Chef Jensen Huang. Sollten sich Nvidias Benchmarks bestätigen, könnte es tatsächlich so weit sein. RTX 3080 schiebt sich mit DLSS 2.0 gerade so über die magischen 60 Bilder pro Sekunde bei einer 4k-Auflösung. GeForce RTX 3070 erreicht über 60 Bilder pro Sekunde bei einer 1440p-Auflösung.

RTX-30-Serie Benchmarks für Ray Tracing

Die RTX-3000-Serie bringt im Schnitt etwa 50 Prozent mehr Leistung bei Ray-Tracing-Spielen. | Bild: Nvidia

Um Huangs Aussagen zu bestätigen, zeigt Nvidia ein Fortnite-RTX-Video. Demnach erhält der beliebte Multiplayer-Titel bald Ray Tracing und DLSS 2.0.

Nvidia zeigt außerdem Gameplay-Szenen von CD Project Reds heiß erwartetem Cyberpunk 2077 (eine VR-Version war wohl in Planung) mit aktiviertem Ray Tracing und DLSS 2.0 in 4k-Auflösung.

Alle bekannten Details zur neuen RTX-30-Serie findet ihr in der Tabelle zusammengefasst.

NVIDIA GeForce RTX 3000 Datenblatt
RTX 3090RTX 3080RTX 3070
GPU8nm GA104-3008nm GA102-2008nm GA102-300
BoardPG132 SKU 30PG132 SKU 10PG142 SKU 10
CUDA-Kerne10.4968.7045.888
Boost-Takt1.700 MHz1.710 MHz1.730 MHz
Speicher24GB G6X10GB G6X8GB G6
Speicherbus384-bit320-bit256-bit
Shader-TFLOPs36 TFLOPs30 TFLOPs20 TFLOPs
RT-TFLOPs69 TFLOPs58 TFLOPs40 TFLOPs
Tensor-TFLOPs285 TFLOPs238 TFLOPs163 TFLOPs
TDP350 W320 W220 W
Preis$1499 US$699 US $499 US
Verfügbarkeit17. September17. SeptemberOktober 2020

Hier könnt ihr das komplette Event noch einmal ansehen.

Titelbild: Nvidia, Via: Nvidia

Weiterlesen über Nvidia:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.