Wer eine neue RTX 3080 Grafikkarte von Nvidia haben will, muss Geduld haben. Auch die anderen Modelle dürften schwer zu bekommen sein.

Im Rahmen von Nvidias Hauskonferenz GTC äußerte sich Nvidia-Chef Jensen Huang zur Liefersituation bei den neuen Grafikkarten der RTX-3000er Serie. Die Flaggschiffmodelle RTX 3080 und 3090 starteten Mitte und Ende September, waren aber nach Minuten ausverkauft. Die Nachfrage hat die Verfügbarkeit deutlich übertroffen: Händler sitzen auf zahlreichen Vorbestellungen, die sie in den nächsten Wochen nicht erfüllen können.

Huang geht nicht davon aus, dass sich die Liefersituation “für das gesamte Angebot” noch in diesem Jahr entspannen wird. Die Nachfrage sei deutlich höher als erwartet, und Nvidia habe schon “sehr viel erwartet”.

Aber: Selbst wenn Nvidia die hohe Nachfrage korrekt vorhergesagt hätte, wäre es nicht möglich gewesen, entsprechend viele Karten zu produzieren, so Huang. Die Karten hätten ein “Nachfrageproblem und kein Angebotsproblem”.

Das “Phänomen” RTX 3080

Die hohe Nachfrage hänge zum einen mit der kommenden Weihnachtssaison zusammen. Zum anderen spricht Huang vom “Ampere-Faktore” und bezieht sich damit wohl auf die hervorragenden Testergebnisse speziell für die RTX 3080: Die neue Nvidia-Grafikkarte bietet im Vergleich zur Vorgängerserie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die RTX 3090 (Tests) bietet zwar immer noch massig Leistung, ist aber beim Preis-Leistungs-Verhältnis für Gamer lange nicht so attraktiv wie das 3080er-Modell.

Das Nachfrage-“Phänomen”, so Huang, könne seitens Nvidia selbst durch eine jetzt sehr stark erhöhte Produktion nicht aufgefangen werden. Eine Nachfrage wie diese habe es laut Händler-Rückmeldungen seit den 90er Jahren nicht gegeben, als Intel Pentium und Windows 95 an den Start gingen, erzählt Huang. “Das ist ein Phänomen, wie wir es lange nicht erlebt haben, und wir waren darauf nicht vorbereitet.”

Da sich Huang mit seiner Prognose, wie oben erwähnt, auf das gesamte Angebot bezieht, dürfte auch Nvidias RTX 3070 in diesem Jahr schwer zu bekommen sein. Die Karte hätte eigentlich Mitte Oktober starten sollen, wurde von Nvidia aber auf Ende Oktober verschoben. Als Grund nannte das Unternehmen, dass man einen derart schnellen Ausverkauf wie bei der RTX 3080 verhindern und Händlern mehr Karten zur Verfügung stellen wolle.

Erste Händler wollen zum Launchtag bestellte RTX 3080 und 3090 Grafikkarten bis Mitte November ausliefern.

Quelle: Tom’s Hardware / GTC

Weiterlesen über Nvidia:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.