XR-Spezialisten und Innovationsmanager in Unternehmen reiben sich die Hände: Der Marktstart von Microsofts Hololens 2 rückt näher.

Wie jedes elektronische Gerät mit integrierter Drahtlostechnologie muss auch Microsoft mit Hololens 2 durch den Prüfungsprozess der US-Strahlenschutzbehörde Federal Communications Commission (FCC). Eben jene Hürde hat Hololens 2 jetzt erfolgreich absolviert.

Ein unmittelbarer Marktstart lässt sich daraus zwar nicht ableiten, aber die FCC-Freigabe ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Veröffentlichung. Häufig erscheint das Produkt dann in den Folgewochen.

Microsoft selbst hat bei der FCC um Geheimhaltung für einzelne Fotos und Dokumente wie die Bedienungsanleitung gebeten. Diese Geheimhaltung gilt bis zum 19. Januar 2020. Spätestens dann sollte Hololens 2 also verfügbar sein.

Eine deutlich frühere Veröffentlichung ist möglich: Microsoft nennt offiziell wie gehabt das zweite Halbjahr 2019 als Veröffentlichungszeitraum. Einzelne Vorbesteller berichten etwas konkreter von einer Veröffentlichung im Herbst.

Hololens 2: Vom Prototyp zum Produktivsystem?

Gegenüber dem Vorgängermodell ist Hololens 2 rundum verbessert, bietet unter anderem viel genaueres Handtracking und ein weiteres Sichtfeld – das allerdings mit circa 50 Grad noch immer recht schmal ist.

Wie das Vorgängermodell wird Hololens 2 ausschließlich an die Industrie und für die Arbeit verkauft. Interessant ist daher die Frage, ob Hololens 2 technisch schon so ausgereift ist, dass die AR-Brille zu einem relevanten Baustein in den Arbeitsprozessen von Unternehmen und Agenturen werden kann – so wie der Computer oder das Smartphone.

Hololens 1 konnte die Mehrwerte der AR-Arbeit aufgrund des viel zu engen Sichtfelds (circa 35 Grad) und ein paar anderer technischer Macken nur andeuten. Die AR-Brille diente für erste Experimente, als Besuchermagnet zum Beispiel auf Fachmessen oder als netter PR-Gag, um ein Unternehmen als technologisch besonders fortschrittlich zu positionieren. Hololens sieht cool aus und macht sich daher gut auf Imagebildern.

Neue Funktionen für Hololens 1 wird Microsoft nicht mehr veröffentlichen. Sicherheits-Updates gibt es für die nächsten zehn Jahre. Die AR-Brille wird seit Ende 2018 nicht mehr verkauft.

Titelbild: Microsoft

Weiterlesen über Hololens 2:


MIXEDCAST #167: Varjo VR-2 Ersteindruck, Hololens 2teindruck und AR-Brillen-Schwemme | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.